Aktionen anderer Blogs

SuB den Sommer – Mein Fazit

Die tolle SuB den Sommer Aktion von Anna (Ink of Books) und Tabea (Ein Buch kommt selten allein) endete am Sonntag und es wird Zeit für ein kleines Fazit.

Meine Leseliste war ja verglichen mit anderen eher klein. Mir ging es aber auch nicht darum, Rekorde zu brechen, sondern einfach nur ein paar Bücher vom Stapel zu bekommen. Zudem kann ich nicht gut mit solchen Listen, den ich lese nach Lust und Laune und möchte mir dies auch nicht nehmen lassen 🙂

Folgende Aufgaben habe ich gelöst *Trommelwirbel*

Aufgabe 4: Lies ein Buch von einem Debüt-Autor –> Karl Wolfgang Flender mit Greenwash Inc. ist ein Debüt. Leider bin ich nur halb durchgekommen, würde mir daher nur einen halben Punkt geben.

Aufgabe 5: Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest –> das war bei mir Old School, welches mir sehr gut gefiel

Aufgabe 6: Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB –> Der seltene Vogel von Jostein Gaarder: philosophische Kurzgeschichten 😀

Aufgabe 7: Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin – Engelszorn und Engelsblut von Nalini Singh (übrigens beide am letzten Wochenende gelesen :D)

Aufgabe 8: Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten –> Komm, ich erzähl dir eine Geschichte von Jorge Bucay: Auch ein wundervolles Buch, wenn auch eher handlungsarm. Aber manchmal braucht man ja auch einfach nur einen Wohlfühlmoment…

Aufgabe 9: Lies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review) –> Kopf aus, Herz an von Jo Watson. Leider hat mir das Buch so gar nicht zugesagt.

Aufgabe 11: Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover –> Das ist ja wohl eindeutig Kirio von Anne Weber. Zwar eigentlich nicht wegen der Farben (Grundfarbe ist ja weiß), aber das Motiv wirkt auf mich so sommerlich 😀

Anne Weber - Kirio
Anne Weber – Kirio

Aufgabe 13: Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt –> Baba Dunjas letzte Liebe spielt in Tschernow. Tolles Buch!

Aufgabe 14: Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast –> Meine wundervolle Buchhandlung von Petra Hartlieb. Ich habe das Buch auf mehreren Blogs gesehen, kann inzwischen gar nicht mehr nachvollziehen, wann und wo ich mich entschieden habe, es haben zu wollen 😀

Folgende Aufgaben blieben ungelöst (Ausreden inklusive :D)

Aufgabe 1: Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt

Das habe ich leider nicht geschafft (und ehrlich gesagt auch nicht versucht :D), denn ich weiß gar nicht, welches das wäre. Außerdem war mein persönliches Ziel auch eher Bücher zu lesen, die ich im letzten Jahr gekauft, aber noch nicht gelesen habe.

Wo ich aber gerade so darüber nachdenke, könnte ich die Aufgabe ein wenig abwandeln, denn ich habe oben ein Buch noch gar nicht aufgezählt: Rumo von Walter Moers habe ich geliehen bekommen und wollte es endlich zurückgeben. Es lag seit März auf meinem Bücherstapel und die Leiherin hat lange genug Geduld bewiesen. Damit liegt es zwar nicht am längsten bei mir – aber eindeutig zu lange für ein geliehenes Buch 😀

Aufgabe 2: Lies das dickste Buch auf deinem SuB

Ok, das habe ich nicht mal ansatzweise versucht. Ich habe glaube, ich habe drei oder vier Bücher im Regal stehen, die annähernd 1000 Seiten dick sind. Die lese ich wohl erst, wenn ich im Winter mal eingeschneit werde und mich zwei Wochen lang nicht aus meiner Wohnung wagen kann…

Aufgabe 3: Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert

Die Aufgabe konnte ich nicht lösen. Unbegonnene Reihen habe ich nicht herumliegen und bei den Reihen, bei denen ich noch nicht durch bin, stecke ich in der Mitte fest. Ich hätte also erstmal drei Bücher lesen müssen, um mich dem Reihenende überhaupt zu nähern.

Aufgabe 10: Lies ein typisches Sommerbuch

Was ist ein typisches Sommerbuch? 😛 Eines, das im Sommer spielt? Eines, das man im Sommer liest? Ich bin über der Frage so ins Grübeln gekommen, das ich diese Aufgabe „vergessen“ habe 😀

Aufgabe 12: Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist

Eigentlich traf diese Aufgabe auf die meisten meiner gelesenen Bücher zu. Allerdings passten sie auch zu anderen Aufgaben und da ich sie nicht explizit gelesen habe, WEIL sie nicht 2017 erschienen sind, wollte ich sie nicht für diese Aufgabe zählen

Aufgabe 15: Halte das Buchkaufverbot ein!

Jaaaaaaa. Ähem. Habe ich nicht eingehalten. Hatte ich aber auch nie vor 😀 Ich habe weniger Bücher gekauft und ich habe gemerkt, dass ich keine neuen Bücher kaufen muss, weil ich genug spannende Lektüre auf meinem SuB habe. Das war mir Lehre genug 😀

Fazit

Gerade noch einmal nachgezählt. Ich habe 9 1/2 Bücher gelesen. Das finde ich schon ziemlich viel. Ich habe in der Zeit zwei Hausarbeiten geschrieben und auch gearbeitet, hatte noch eine Präsentation in der Uni und generell nicht wenig um die Ohren. Fast 10 Bücher sind daher schon beachtlich.

Ich war weder so zielstrebig wie andere, noch habe ich so viel geschafft, wie manch einer, ABER: Die Aktion hat mir großen Spaß gemacht. Ich habe mit Schwung gelesen und hoffe, dass dieser Schwung auch über die Challenge noch ein wenig anhält. Insgesamt bin ich also sehr zufrieden 🙂 und hoffe, das geht den anderen Teilnehmer*innen auch so!


Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Anna und Tabea, die so gut organisiert haben und uns alle mit ihrer Begeisterung angesteckt haben 🙂 Ich hoffe, dass es die Aktion auch im nächsten Jahr wieder geben wird! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.