Rezension

[Advent][Kurzrezension] „Winterzauberküsse“ von Sue Moorcroft

Das Buch habe ich letztes Jahr zusammen mit Mandy Baggots Winterzauber in Manhattan [meine Rezension findet ihr hier] von meiner Mama zu Weihnachten geschenkt bekommen. Winterzauber in Manhattan hatte ich dann noch im Januar gelesen, aber danach verschwand meine weihnachtliche Stimmung. Also habe ich mir Winterzauberküsse für diesen Advent aufgehoben 🙂

Weihnachtsküsse mit Hindernissen

Die Hutmacherin Ava möchte Weihnachten am liebsten gar nicht feiern. Aber dann trifft sie auf einer Party Sam, den Chef ihrer besten Freundin. Er bittet sie nicht nur um einen handgemachten Hut für seine Mutter, sondern auch darum, dass sie sich zu Weihnachten als seine Freundin ausgibt! Ava willigt zögernd ein – da taucht ihr Ex-Freund auf und sorgt dafür, dass Ava schnellstens Sams Hilfe benötigt.

IMG_20171208_142909.jpg
Schokolade nicht beim Kauf vorhanden 😀

Kitschige Winterzuckerromantik?

Ganz und gar nicht! Das fände ich aber irgendwie auch langweilig…

Dieses Buch ist süß geschrieben, gleichzeitig kippt die Geschichte nicht ins Kitschige. Als Avas Ex-Freund sie mit erotischen Bildern zu bedrängen versucht, ist sie auf Hilfe angewiesen. Ich finde es schön, dass sich auch so ernste Themen „leicht“ verpacken lassen. Auch andere ernstere Themen werden behandelt, gleichzeitig wird die sanfte Weihnachtsstimmung aber nicht zerstört. Weihnachten ist und bleibt das Fest der Liebe und Familie, die weihnachtliche Botschaft kommt klar heraus 😉

Die Liebesgeschichte zwischen Sam und Ava ist süß und sanft. Die anderen Charaktere wie die Mutter, aber auch auch Freunde oder Arbeitskollegen kommen nicht zu kurz, sondern geben der Geschichte noch zusätzliche Würze. Das Buch ist ein idealer Begleiter durch den Dezember hinweg, für den 24. Dezember empfehle ich aber tatsächlich etwas Kitschigeres 😉

Fazit: Weihnachten mit kleinen Verwicklungen und süßer Botschaft!


Hier geht’s zum Buch

Winterzauberküsse von Sue Moorcroft

Fischer Taschenbuch

Taschenbuch

432 Seiten, 9,99 Euro

ISBN 978-3-596-29635-4

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.