Buchmesse,  Hinter meinem Blog,  Was haltet ihr davon?

[Blog] Der Buchblog-Award ist zurück…

Letztes Jahr wurde der 1. Buchblog-Award von Netgalley und dem Börsenverein im Rahmen der Frankfurter Buchmesse verliehen. Das Ziel war es, Aufmerksamkeit auf Buchblogger zu lenken und deren Herzensarbeit zu ehren. Aufmerksamkeit gab es auch viel, wenngleich nicht immer die erwünschte. Während die einen auf Stimmenfang mittels Gewinnspielaktionen gingen, kritisierten andere lautstark die Stimmabgabe. Beispielhaft kann man sich das noch einmal bei Philip [Book Walk] durchlesen.

Nun kehrt der Award zurück und wird wiederum auf der Frankfurter Buchmesse vergeben. Allerdings wurden einige Regeln angepasst und ich finde das sehr, sehr gut. Obwohl ich im vergangenen Jahr bereits für den Award geworben habe, sind auch mir einige weniger schöne Punkte aufgefallen. So finde ich die Anpassungen einen Schritt in die richtige Richtung!


Wie funktioniert’s dieses Jahr?

Der Award wird in verschiedenen Kategorien (zum Beispiel „Allesleser“, „Newcomer“ oder „Liebe&Herz“) verliehen und berücksichtigt auch ein wenig das Format, indem zwischen klassischen Bloggern und YouTubern und beispielsweise Podcastern oder Instagrammern unterschieden wird. Natürlich könnte man andere Kategorien wählen und die Formate noch weiter aufdröseln, aber die Richtung an sich finde ich gut.

Nominieren kann man sich – wie im Vorjahr – wieder selbst. Allerdings nicht mehr ausschließlich, eine Tatsache, die letztes Jahr stark kritisiert und nun verbessert wurde. Es ist nun auch möglich, einen fremden Blog zu nominieren, dem man Aufmerksamkeit und Award wünschen würde. Zudem funktioniert die Stimmabgabe dieses Jahr per Bestätigung über die E-Mail-Adresse, sodass ich davon ausgehe, dass doppelte Stimmen disqualifiziert werden. Jedenfalls gefällt mir diese Art der Nominierung schon einmal um Klassen besser als die Version des letzten Jahres, auch wenn der Stimmenfang natürlich trotzdem von einigen exzessiv betrieben wird (und auf einigen Kanälen wie Facebook oder YouTube bin ich gar nicht unterwegs und kann nicht mal beurteilen, wie es da wieder aussieht).

Bis zum 31. August kann nun jeder (Blog)-Leser seine(n) Lieblingsblog(s) nominieren. Dann wiederum wird aus den jeweils 5 stimmgewaltigsten Blogs die Shortlist gebildet. Über die Qualität sagt die Liste zu diesem Zeitpunkt noch nicht viel aus, da es um die Anzahl der Stimmen gehen wird. Erst durch eine Jury wird danach der Sieger gekürt.

Nun kann man einerseits kritisieren, dass der Sieger im Zweifelsfalle aus 5 mittelmäßigen Blogs mit vielen Fans ausgewählt werden muss oder dass die Jury sich natürlich auch aus Menschen mit bestimmen Vorlieben zusammen setzt. Im letzten Jahr fiel mir beispielsweise unangenehm auf, dass beide Gewinner gelernte Buchhändler und vor allem Männer waren. Diese beiden Attribute sind für die Masse der doch eher weiblichen und nicht-buchhändlerischen Bloggerinnen eher ungewöhnlich. Allerdings überzeugt die Qualität der Beiträge von beiden Gewinnern, sodass ich diesen Fakt zwar bemerke, aber erst einmal keine tiefere (böse) Absicht vermute. Durch die stärkere Streuung der Kategorien ist dieses Mal sowieso ein breiteres Spektrum an Gewinnern zu erwarten.

Die Jury wählt also schlussendlich aus der Shortlist die Gewinner der einzelnen Kategorien und verkündet werden diese dann auf der Frankfurter Buchmesse. Soweit das Vorgehen. Ich bin gespannt und verfolge neugierig, wie es mit dem Award weitergeht!

Hier kommt ihr auf die Seite zum Buchblog-Award

Hier geht’s direkt zu den Nominierungen


EIGENWERBUNG

Wer mich selbst im Vorjahr auf der Longlist sucht, wird übrigens nicht fündig. Ich selbst hatte mich nicht nominiert, weil ich früh genug auf die unschönen Seiten des Stimmenfangs aufmerksam wurde.

Dieses Jahr hat mich eine freundliche Seele (danke unbekannterweise!) auf die Longlist gesetzt und ich freue mich natürlich trotzdem über Stimmen, auch wenn ich mir nicht wirklich Chancen ausrechne.

Vor allem solltet ihr die Gelegenheit nutzen und für eure Lieblinge unter den Buchbloggern abstimmen! Welche Beiträge begeistern euch immer wieder? Wo entdeckt ihr Neues aus der Buchwelt oder werdet durch die Beiträge gut unterhalten? Macht Werbung für den Award, denn Aufmerksamkeit für uns Blogger insgesamt ist eine positive Sache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.