• Das bisschen Buch | Rückblick August

    Es fühlt sich wirklich sehr merkwürdig an, diesen Beitrag zu schreiben. Im August habe ich so wenig gelesen wie selten in meinem Leben. Dementsprechend lohnt dieser Beitrag eigentlich kaum… Da ich euch aber ein wenig meine September-Pläne mitteilen möchte, schreibe ich ihn trotzdem! Was habe ich gelesen? Am Anfang des Monats habe ich Der Geschmack von Apfelkernen von Katharina Hagena begonnen, musste es aber nach ein paar Tagen direkt wieder abbrechen. Das Buch klingt total spannend, aber mein Kopf war einfach nicht frei, mich auf was neues zu konzentrieren, ich war stattdessen froh, dass ich meine beiden Juli-Bücher zu Ende lesen konnte! Den schmalen Roman Die Welt der schönen Bilder von Simone…

  • Hello, again!

    Die letzten 23 Wochen haben mich alles an Kraft gekostet, was ich hatte. All diejenigen unter euch, die (regen) persönlichen Kontakt zu mir haben, durften sich sehr, sehr, sehr oft von meinem Stress anhören. Doch all dies ist nun vorbei: Vor wenigen Stunden habe ich meine Masterarbeit im Prüfungsamt abgegeben! Die letzten Wochen waren wirklich verrückt: Ich habe Abende durchgearbeitet (manchmal bis um 2), ich habe meine Arbeit verfeinert und meine komplette Theorie noch einmal umgestellt. Meiner Arbeit hat dies (soviel kann ich bereits jetzt sagen) gut getan, meinem Nervenkostüm nicht immer. Ich möchte euch an dieser Stelle all mein Leiden ersparen und lieber all jenen danken, die mir auf…

  • [Rückblick] Bibliothek, Parkgeschichten & Litcamp Heidelberg|Juni + Juli

    Hallo ihr Lieben, ich weiß, dass derzeit auf meinem Blog nur wenig los ist, aber ich weiß auch, dass ihr angesichts meiner Masterarbeit alle Verständnis für mich habt 🙂 Dennoch wollte ich mit einem kurzen Rückblick ein kleines Lebenszeichen und einen Vorgeschmack auf den rezensionsvollen September geben, im August bleibt es hier weiterhin etwas ruhiger! Was habe ich im Juni und im Juli gelesen? Die Liste meiner gelesenen Bücher für die letzten zwei Monate fällt recht beschaulich aus. Vor allem fällt mir auf, wie ich gerade versuche seichtere Romane zu lesen, damit ich den Kopf für die Masterarbeit frei habe und schlussendlich doch oft bei Sachbüchern oder spezielleren Themen lande.…

  • [Rückblick] Litcamp Heidelberg

    Vom 28. bis 30. Juni war ich in Heidelberg und habe das erste Mal das Litcamp Heidelberg besucht. Für mich ein fantastisches Wochenende mit vielen Gesprächen und wunderbarem Input und weil meine Begeisterung auch nach Tagen (Wochen) ungebrochen ist, gebe ich euch hier einen kleinen Überblick über diese drei Tage und die von mir besuchten Sessions. Freitag Da dies am günstigsten für mich war, bin ich bereits am frühen Freitag Richtung Heidelberg gestartet. Da ich tatsächlich noch vor dem Orga-Team in Heidelberg eingetroffen bin, habe ich mich zu Fuß aufgemacht die Innenstadt zu erkunden. Heidelberg ist wirklich eine schöne Stadt! Leider hatte es an diesem Freitag um die 30 Grad,…

  • [Rückblick] Tage in der Bibliothek und viel Leseunlust

    Irgendwie habe ich gar nicht mitbekommen, wie schnell der Mai verflogen ist. Das lag zum Teil sicherlich daran, dass ich so viel Zeit in der Bibliothek verbracht habe, zum Teil aber auch am auf und ab des Wetters, das mich immer ganz dusselig macht. Jedenfalls wird es wieder Zeit für einen kleinen Rückblick: Was habe ich gelesen? Bedingt durch die Masterarbeit und die phasenweise Hitze habe ich mich diesen Monat leider eher durch meine Bücher gequält als wirkliche Leselust zu verspüren. Sicherlich liegt das auch daran, dass ich bereits tagsüber jede Menge zu lesen hatte. Da hatte ich abends dann nicht mehr wirklich Lust noch etwas zu lesen. Dazu kommt…

  • [Rückblick] Ein Monat voller Entspannung und neuer Motivation

    Nachdem die ersten Monate des Jahres für mich voll gepackt und dementsprechend stressig waren, habe ich es genossen, dass der April um einiges entspannter war. Ich konnte den Kopf frei kriegen und dadurch auch neue Motivation und Energie finden und freue mich nun sehr, einiges davon mit in den Mai nehmen zu können. Was habe ich gelesen? In den Monat gestartet bin ich mit So oder so ist das Leben von Benedikt Feiten. Ein Roman übers Scheitern und das Hamsterrad von Erfolg und gesellschaftlicher Anerkennung. Also quasi das perfekte Buch für meinen Übergang vom Hamsterrad Arbeit zu mehr Entspannung und einem freien Kopf für neue Projekte. Ich mochte die Story…

  • [Rückblick] Endlich wieder Bücher!

    Der März ist im Eiltempo verflogen und das erste Mal seit langem schaue ich auf einen wirklichen Bücherstapel zurück. Das liegt einerseits daran, dass ich ab Mitte des Monats weniger arbeiten musste, andererseits aber auch daran, dass ich versuche mehr zu lesen und weniger Zeit auf Twitter zu verbringen. Mitunter klappt das schon ganz gut und sorgt dafür, dass ich euch heute ein wenig mehr Lesestoff präsentieren kann als es die letzten Monate der Fall war. Was habe ich gelesen? Zu Anfang des Monats habe ich meine Familie besucht und mich am Bücherregal meiner Mutter bedient. So habe ich Engelsgift aus der Gilde der Jäger-Reihe von Nalini Singh auf der Rückfahrt nach…

  • Meine Vorbereitungen zur Leipziger Buchmesse 2019 | #lbm19

    Die Leipziger Buchmesse steht vor der Tür. Seit Wochen lese ich bereits, wie andere sich akribisch vorbereiten, Visitenkarten bestellen und Hotelzimmer buchen. Ich selbst bin dagegen wie gewohnt spät dran mit meiner Organisation. Heute plaudere ich ein wenig aus dem Nähkästchen und stelle euch meinen Messe-Terminplan vor. Die Vorbereitungen Bereits im Januar habe ich mich für die Messe akkreditiert und auch einige Verlage zwecks Terminen angeschrieben. Glücklicherweise, denn sonst wäre ich wie im Vorjahr viel zu spät dran gewesen. Das passiert mir leider immer wieder, weil ich einfach nicht gut im langfristigen Planen bin. Mein Blog ist mein Hobby und ich betreibe ihn nebenher. In manchen Wochen bin ich froh,…

  • [Rückblick] Von furchtbar bis fantastisch!

    Der Februar hatte zu wenige Lesetage und beinhaltete zu viel Arbeit. Das führt dazu, dass ich mehr Bücher begonnen als beendet habe. Da konnte auch ein Urlaub nicht viel daran ändern… Was habe ich gelesen? Zu Anfang des Monats habe ich Ein wirklich erstaunliches Ding von Hank Green verschlungen. Das Buch erscheint ja passenderweise heute, daher schaut euch meine Rezension unbedingt einmal an. Das Buch über Öffentlichkeit und den Umgang mit den Sozialen Medien könnte sich bereits im Lesemonat Februar zu meinen Jahresfavoriten mausern! Übrigens tauchen zurzeit in verschiedenen großen Städten mysteriöserweise Bücher auf, vielleicht solltet ihr auch in Leipzig mal Ausschau halten 😉 #thecarlsarecoming Danach setzte dann leider eine…

  • [Rückblick] Zu wenig Zeit für Bücher 01/2019

    Beim Zusammensuchen meiner Lesehighlights für meinen Jahresrückblick habe ich gemerkt, wie sehr mir die Monatsrückblicke bei der Orientierung fehlten. Außerdem schreibe ich die Rückblicke eigentlich ganz gerne, weil ich darin nicht nur mein Leseverhalten reflektiere, sondern auch Bücher aufzähle, die ich nicht rezensieren werde. Also führe ich diese Tradition nun wieder ein und möchte euch auch direkt mit in den Januar nehmen! Was habe ich gelesen? Zu Anfang des Jahres habe ich geschwind noch die fehlenden Bücher für die Bewertung des Bloggerpreises Das Debüt gelesen. Das waren mit Der letzte Huelsenbeck von Christian Y. Schmidt und Orchis von Verena Stauffer leider gerade die beiden für mich schwächsten Bücher der Shortlist. Warum…