Allgemein,  Bücher in Büchern

[Advent] Mit einem „Literarischen Adventskalender“ durch die Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder kommt die Adventszeit überraschender als man denkt. Mir selbst wurde erst vor einigen Tagen richtig bewusst, wie nahe das Jahresende schon wieder gekommen ist. In der Adventszeit lege ich immer eine Weihnachtsliste an und überlege mir in diesem Zuge auch immer wieder, wer in welcher Form in der Weihnachtszeit eine kleine Aufmerksamkeit von mir bekommt. Da die letzten Wochen für mich selbst so stressig waren, habe ich mir gedacht, dass ich mir selbst auch einmal etwas Gutes tun sollte und habe mir einen literarischen Adventskalender bestellt. Ein literarischer Adventskalender? Richtig gehört, Adventskalender gibt es nicht nur mit Schokolade, sondern in vielen verschiedenen Formen. Sehr beliebt scheinen Kalender mit Gute-Laune-Sprüchen für die Adventszeit zu sein. Aber es gibt auch einige Buchkalender mit 24 kleinen Geschichten oder Gedichten für die Adventszeit. Ich habe den von ars edition auf der Frankfurter Buchmesse entdeckt und war natürlich neugierig, wie so ein literarischer Adventskalender funktioniert. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich einfach zu neugierig bin. Wäre der Verlag nicht so schlau gewesen und hätte die entscheidenden Seiten zusammengeklebt, hätte ich mich wohl sofort durchgeblättert. So muss ich stattdessen brav jeden neuen Tag abwarten. Die Seiten sind übrigens nicht wirklich geklebt, um gleich alle Buchliebhaber zu beruhigen, sondern man kann sie vorsichtig aufschneiden, wie ihr auf dem Bild sehen könnt:

IMG_20181130_142319.jpg

Der kleine Kalender sieht übrigens auch optisch sehr schön aus und lässt sich bestimmt prima dekorativ auf den Nachttisch stellen. Wahrscheinlich werde ich die Geschichten eher abends lesen, wenn ich mich nach einem langen Tag unter die Decke kuschele und es draußen dunkel ist und vielleicht bald auch der erste Schnee in Leipzig herunterkommt. Wenn mir der Kalender am Ende gefällt, wäre er für nächstes Jahr eine prima Geschenkidee. Für dieses Jahr habe ich mir stattdessen einen kleinen Aufgabenkalender für eine Freundin überlegt und mein Freund bekommt einen etwas persönlicheren Kalender 😉

IMG_20181130_142256.jpg

Schenkt ihr eher Adventskalender oder eher Geschenke zu Weihnachten?

Und was für Kalender bastelt oder verschenkt ihr gerne? Ich habe letztes Jahr beispielsweise einen Kalender aus Teesorten zusammengestellt, das war sehr lustig. Irgendwann würde ich gerne einen Kalender mit gemeinsamen Erinnerungsfotos erstellen (aber dafür müssen noch einige Jahre und Foto-Momente ins Land gehen).


[Werbung]

24 literarische Geschichten. Ein Adventsbuch zum Aufschneiden
erschienen am 25.09.2018
96 Seiten, 8 Euro
ars edition [derzeit auf der Seite nicht lieferbar, aber ihr findet bestimmt einen Advenstkalender auf dem Büchertisch in der nächsten Buchhandlung ;)]
ISBN: 978-3-8458-2678-3

Der Kalender wurde mir von ars edition kostenfrei zur Verfügung gestellt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.