Aktionen anderer Blogs

[Empfiehl mir 5] Zu Besuch in Hamburg

Vorletztes Wochenende Vor einer ganzen Weile war ich in Hamburg und habe mein erstes Literaturcamp besucht. Aber nicht nur das war ein erstes Mal für mich, ich habe auch das erste Mal bei einem mir bis dato völlig fremden Buchmenschen übernachtet. Eine tolle Erfahrung! Am ersten Abend war ich zu müde, um Anjas Bücherregal genauer in den Blick zu nehmen, aber am Samstagabend haben wir uns lange über Bücher und Buchempfehlungen unterhalten. Nachdem ich von Anja zwei Bücher hingelegt bekommen hatte und sie nach weiteren Empfehlungen in ihrem Regal suchte, dachte ich mir „Warum eigentlich keine Buchempfehlungsreihe auf meinem Blog?“. Es gibt so viele tolle Bücher, die kann ein Mensch alleine gar nicht lesen oder vorstellen. Außerdem gibt es natürlich sehr viele Leser*innen, die auch andere Genre lesen als ich es üblicherweise tue. Also teste ich die Idee mal aus und schaue, ob es meiner Wunschliste wohl bekommt.

Los geht es wie gesagt mit Anjas Empfehlungen!

Ihr bekommt immer den Klappentext und ein kurzes Statement von Anja zu lesen. Lasst mich gerne wissen, welche Bücher ihr schon kennt und was ihr von diesem Format haltet, ich wüsste nämlich noch jede Menge weitere Menschen, die ich gerne nach 5 Empfehlungen fragen würde 😉


Nevernight. Die Prüfung von Jay Kristoff

„In einer Welt mit drei Sonnen, 
in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes, 
sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …“

Klappentext und Infos zum Buch bei Fischer

Anjas Empfehlung: Jay Kristoff hat sich mit seinem einzigartigen Schreibstil und erbarmungslosen Handlungen in den letzten Jahren zu einem meiner Lieblingsautoren entwickelt. Mit Nevernight hat er ein grandioses Fantasy-Epos erschaffen, das anfangs zwar etwas braucht um einen zu überzeugen, aber dann vollkommen gefangen nimmt.


Geekerella von Ashley Poston

Klappentext und mehr Infos bei Penguin Books

Anjas Empfehlung: Mein ultimatives Guilty Pleasure-Buch! Das Buch ist bei Weitem nicht perfekt, aber es hat so unglaublich viel Spaß gemacht sich in der Geschichte zu verlieren, weil ich mich selbst so gut in der beschriebenen Fandom-Kultur wiederfinden konnte.


IMG_20180916_075405.jpg

A Thousand Perfect Notes von C.G. Drews

„Beck hates his life. He hates his violent mother. He hates his home. Most of all, he hates the piano that his mother forces him to play hour after hour, day after day. He will never play as she did before illness ended her career and left her bitter and broken. But Beck is too scared to stand up to his mother, and tell her his true passion, which is composing his own music – because the least suggestion of rebellion on his part ends in violence.

When Beck meets August, a girl full of life, energy and laughter, love begins to awaken within him and he glimpses a way to escape his painful existence. But dare he reach for it?“

 

Klappentext und mehr Infos bei Hachette children

 

Anjas Empfehlung: Bei dem Klappentext wird sich wahrscheinlich jeder denken „Ach, ich weiß schon wie das endet“ – aber genauso war es eben nicht! Das ganze Buch wirkt einfach für sein Genre unglaublich real und hat mich echt berührt. Die Autorin ist außerdem Book-Bloggerin, das unterstützt man doch gerne.


Elizza and her monsters von Francesca Zappia

„Eighteen-year-old Eliza Mirk is the anonymous creator of Monstrous Sea, a wildly popular webcomic, but when a new boy at school tempts her to live a life offline, everything she’s worked for begins to crumble.

Scott Westerfeld’s Afterworlds meets Nimona in this novel about art, fandom, and finding the courage to be yourself. Features illustrations by the author throughout. Perfect for readers of Rainbow Rowell’s Fangirl, this is the second novel by the acclaimed author of Made You Up.

In the real world, Eliza Mirk is shy, weird, smart, and friendless. Online, Eliza is LadyConstellation, the anonymous creator of a popular webcomic called Monstrous Sea. With millions of followers and fans throughout the world, Eliza’s persona is popular. Eliza can’t imagine enjoying the real world as much as she loves her digital community. Then Wallace Warland transfers to her school, and Eliza begins to wonder if a life offline might be worthwhile. But when Eliza’s secret is accidentally shared with the world, everything she’s built—her story, her relationship with Wallace, and even her sanity—begins to fall apart.“

Klappentext und mehr Infos bei Harper Collins

Anjas Empfehlung: Ein weiteres Buch aus meiner Sammlung „Bücher über Fandoms“, das ich jedem ans Herz legen kann. Zusätzlich nimmt dieses Buch auch einen ernsteren Ton hat, handelt von psychischen Problemen und ist außerdem mit Illustrationen des Webcomics und Chatverläufen gespickt. Die Mischung macht es – und hat das Buch zu einem meiner Lieblingsbücher gemacht.


Wolf by wolf von Ryan Graudin

„Her story begins on a train.

The year is 1956, and the Axis powers of the Third Reich and Imperial Japan rule. To commemorate their Great Victory, they host the Axis Tour: an annual motorcycle race across their conjoined continents. The prize? An audience with the highly reclusive Adolf Hitler at the Victor’s ball in Tokyo. Yael, a former death camp prisoner, has witnessed too much suffering, and the five wolves tattooed on her arm are a constant reminder of the loved ones she lost. The resistance has given Yael one goal: Win the race and kill Hitler. A survivor of painful human experimentation, Yael has the power to skinshift and must complete her mission by impersonating last year’s only female racer, Adele Wolfe. This deception becomes more difficult when Felix, Adele’s twin brother, and Luka, her former love interest, enter the race and watch Yael’s every move. But as Yael grows closer to the other competitors, can she be as ruthless as she needs to be to avoid discovery and stay true to her mission?“

Anjas Empfehlung: So ungewöhnlich sich die Story im ersten Moment anhört, so überraschend ist dann doch die Umsetzung. Ryan Graudin hat einen wirklich großartigen Schreibstil und selten wurde ich bei einer Buchreihe so oft überrascht wie in der „Wolf by Wolf“-Dilogie. Ein echter Lichtblick im YA-Genre! Wobei die größte Überraschung vor allem die Tatsache ist, dass das Buch bisher noch nicht in Deutschland erschienen ist. Warum?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.