• [Fundstück] Leipziger Buchmesse in Bewegung

    Die Leipziger Buchmesse möchte in den kommenden Jahren den Buchverkauf auf der Messe neu organisieren. Aktuell gibt es eine Ausschreibung auf die Buchhandlungen sich bewerben können. Für mich klingt es, als ob künftig viele kleine Buchhandlungen die Verkäufe auf der Messe organisieren sollen. Wo das wirtschaftlich und / oder organisatorisch sinnvoller sein soll als die jetzige Lösung mit einer zentralen Messebuchhandlung (die ja gerade erst vor ein paar Jahren durch einen neuen Anbieter organisiert wird) erschließt sich mir allerdings noch nicht. Ich bin aber sehr gespannt auf die weitere Entwicklung. Das Börsenblatt des Deutschen Buchhandels hat mit Oliver Zille, dem Direktor der Buchmesse, gesprochen: „Unterschiedliche Interessen ausgleichen“. Interview mit Messerdirektor…

  • [Rückblick] Einblicke und Ausblicke in die Branche | #lbm19

    Auf der Leipziger Buchmesse 2019 habe ich allerhand interessante und mitunter auch kuriose Dinge erlebt oder gesehen. Einen kleinen Überblick möchte ich euch hier geben. Über einiges denke ich selbst noch ein wenig nach und werde mich vielleicht in Zukunft mit dem einen oder anderen noch intensiver beschäftigen. Alpha – Ein Gespräch über Lesen und Nicht-Lesen und den Schulkanon Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. war mir bisher vor allem aus dem Fernsehen mit den „Schreib dich nicht ab, lern lesen und schreiben“-Spots bekannt. Auf der Messe stolperten meine Begleiter*innen und ich über ihren Stand und wurden sogleich in ein kleines Gespräch sowie ein Mini-Quiz verwickelt. Dabei ging es vor…

  • [Interview] Konsequenzen aus der KNV-Insolvenz | #Indiebookday

    Anfang des Jahres erschütterte die Meldung über die KNV-Insolvenz die Buchbranche. Die Insolvenz des Zwischenbuchhändler betrifft die Verlage ganz unterschiedlich. Besonders hart trifft sie aber diejenigen Verlage ohne große Rücklagen – das sind besonders kleine und unabhängige Verlage. Sebastian Wolter, einer der beiden Verleger des unabhängigen Verlages Voland & Quist, hat sich bereit erklärt mir einige Fragen zu beantworten. Parallel zu meinem kleinen Interview hat auch Sarah von Studiere nicht dein Leben Sebastian Wolter ein paar Fragen gestellt. Dort verrät er unter anderem seinen Lieblingstitel aus der Voland & Quist Backlist!  Jennifer: Sebastian, in eurem Blogartikel habt ihr euch als Verlag zur KNV-Insolvenz geäußert und betont wie hart euch die…

  • Buchmesse: Netzwerken in der Buchbranche |Young Professionals‘ Day 2018

    Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2018 fand der Young Professionals‘ Day 2018 statt. Veranstaltet haben diesen die Jungen Verlagsmenschen, Bommersheim Consulting, die Abteilung Berufsbildung des Börsenvereins, der mediacampus frankfurt und die Frankfurter Buchmesse. Das Programm war sehr vielfältig, wer hier weitere Informationen sucht, findet diese beispielsweise beim mediacampus frankfurt. Im Rahmen des Young Professionals‘ Day wurde beispielsweise die ersten Gütesiegel für Volontariate durch die Jungen Verlagsmenschen verliehen. Das Gütesiegel soll Verlage oder andere branchennahe Unternehmen auszeichnen, die besonders gute (und faire) Volontariate durchführen und bietet Bewerber*innen eine erste Orientierung für den Brancheneinstieg. Ausgezeichnet wurden Kiepenheuer & Witsch,  Open Publishing und der Ernst Klett Verlag. Ich finde ein solches Siegel eine sehr gute Sache, da der Berufseinstieg in die…

  • [Bücher in Büchern] Das Buch als Event

    Heute gibt es mal wieder einen Gastbeitrag, worüber ich mich sehr freue! Vielen Dank an dieser Stelle an Katrin! 🙂 Ihr wollt auch einen Gastbeitrag zu Bücher in Büchern machen? Dann schaut mal hier: Bücher in Büchern sucht Gastautoren! Gastbeitrag von Katrin S. von Going westwards Beige, leicht ins Gelbliche schimmernder Einband, Leinenstruktur, in der vorliegenden Ausgabe leider durch buchbinderische Maßnahmen in einen glänzenden Plastikmantel gehüllt. Die Höhe von ca. 21 cm bei einer Dicke von 3 cm entspricht einem gut in der Hand liegenden Exemplar. Schlicht und elegant kommt es daher; keine Titelei stört das Auge, nur auf dem Rücken das Nötigste: Noëlle Revaz Das unendliche Buch. Mit seiner Schlichtheit…

  • [Fundstück] Buchhändler klagen über Marketingaktionen

    Heute habe ich mal wieder einen kleinen Artikel beim Börsenblatt für euch gefunden, den ich sehr spannend fand: Kleinere und größere Buchhandlungen klagen über Marketingaktionen, die sich zu sehr an die großen Filialisten richten. Verlage gestalten Marketingaktionen oft am Bedarf vorbei „Hättet Ihr doch mal vorher uns Buchhändler gefragt“ „Nicht noch eine Aktion!“, stöhnen Buchhändler unisono, wenn die Marketingabteilungen der Verlage sie becircen. Dass viele Werbeanstrengungen komplett ins Leere laufen, machte eine Podiumsdiskussion der IG Regionalia auf der Frankfurter Buchmesse deutlich. [weiterlesen auf Börsenblatt.net] Ich muss sagen, dass ich mich bei Marketingaktionen bisher nur für das Internet interessiert hatte. Ich denke, wir in der Bloggerszene sind vor allem mit Online-Angeboten…

  • [Fundstück] Arbeiten 4.0 im Verlag

    Mal wieder die Verlagsarbeit. Aber ich finde es einfach so spannend 😀 Dieses Mal in der Interview-Form: Roboter, Schreibsoftware und Cloud-Techniken Der Lektoratsverband VFLL widmet seine Fachtagung am 9. September in Berlin dem Wandel der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter. Vorab erläutern Wirtschaftsjournalistin Inga Höltmann und Lektor Walter Greulich im Börsenblatt-Interview, die in Berlin auf dem Podium diskutieren werden, wohin die Reise beim Arbeiten 4.0 geht. weiterlesen auf Börsenblatt.net

  • [Fundstück] Deutscher Buchhandlungspreis 2017

    Gestern erst bin ich zufällig über die Idee für Gütesiegel für Volontariate der Jungen Verlagsmenschen gestolpert, heute blieb mein Blick hieran hängen: Wie BuchMarkt berichtet sind 117 Buchhandlungen für den Buchhandlungspreis 2017 nominiert. Die Buchhandlungen erhalten ein Gütesiegel und (gestaffelt) ein Preisgeld 😀 Auszeichnungen: Deutscher Buchhandlungspreis 2017 117 Buchhandlungen nominiert Monika Grütters, die Staatsministerin für Kultur und Medien, verleiht in diesem  Jahr zum dritten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Die Jury hat unter den 502 eingereichten Bewerbungen 117 Buchhandlungen für die Preisverleihung nominiert. Die offizielle Bekanntgabe der Preiskategorie erfolgt am Tag der Preisverleihung. Der Preis wird am 31. August 2017 in Hannover verliehen. [weiterlesen auf BuchMarkt.de]   Ich habs direkt mal überflogen, aus Leipzig ist leider…

  • [Fundstück] Gütesiegel für Volontariate?

    Die Jungen Verlagsmenschen haben einen neuen Vorstand gewählt. Außerdem möchte sich der Arbeitskreis AG Nachwuchsrechte langfristig weiterhin um ein Gütesiegel für Volontariate bemühen. Hintergrund ist, dass durch die Einführung des Mindestlohnes inzwischen immer weniger Praktika in der Branche vergeben werden. Die Verlage versuchen durch die deutlich günstigeren Pflichtpraktikanten (denen kein Mindestlohn gezahlt werden muss) Kosten zu sparen. Ich persönlich merke das selbst bei der Praktikumssuche, die mir heute deutlich schwerer fällt als noch vor wenigen Jahren. Durch das Gütesiegel sollen nun diejenigen Verlage prämiert werden, deren Volontariate sich sehr um ihre Absolventen bemühen. Dies wäre ein Wettbewerbsvorteil, da (angeblich, obs stimmt kann ich nicht beurteilen) erfahrene und qualifizierte Nachwuchskräfte fehlen. Klares…