Allgemein,  Literatur & Lesung

5 für den #Indiebookday

Heute ist Indiebookday und deutschlandweit wird heute auf unabhängige Verlage aufmerksam gemacht. Die Idee entstand 2013 auf Initiative des mairisch Verlags und wird seitdem jedes Jahr in Anlehnung an den Record Store Day begangen.

Es gibt viele kleine tolle Verlage, die mit viel Herzblut und Leidenschaft schöne Bücher machen. Aber nicht immer finden die Bücher ihren Weg zu den Lesern. Der Indiebookday kann da für ein bisschen Aufmerksamkeit sorgen.

Quelle: www.indiebookday.de

So funktioniert’s: Geht in den Buchladen eurer Wahl, kauft ein Buch eines unabhängigen Verlags und postet ein Bild davon in den Sozialen Medien mit dem Hinweis #Indiebookday!


Als ich von dieser Aktion erfahren habe, habe ich mich kurz einmal gefragt, welche Bücher von kleinen und unabhängigen Verlagen sich eigentlich bei mir im Regal finden. Weiter wollte ich natürlich wissen, ob sich diese denn dann auch auf meinem Blog wiederfinden oder ob sie in den Neuerscheinungen der Großen untergehen. So habe ich euch einfach mal 5 Bücher unabhängiger Verlage aus meinem Regal gezogen, die ich euch heute vorstellen möchte:

Den Anfang macht Voland & Quist, sicher einer der etwas bekannteren unabhängigen Verlage (oder ist dies nur im Osten Deutschlands der Fall?). Voland & Quist sitzen in Dresden und geben unter anderem viele schöne Bücher von Poetry Slammern und Lesebühnen-Größen heraus. Zu ihnen zählt auch Sarah Bosetti, von der ich Mein schönstes Ferienbegräbnis im Regal habe. Ich durfte Sarah Bosetti auch schon live in Leipzig sehen und der ein oder andere kennt sie vielleicht auch mit einem feministischen Text aus der ZDF-Sendung Die Anstalt. Das Buch habe ich auf dem Blog nie vorgestellt, weil ich es bereits seit einigen Jahren mein Eigen nenne, ich hoffe jedoch, dass Frau Bosetti in naher Zukunft vielleicht wieder ein Buch veröffentlichen wird!

IMG_20180323_141507.jpg

Als nächstes möchte ich euch den Acabus Verlag vorstellen, der aus Hamburg stammt und ein vielfältiges Programm veröffentlicht. Ich lernte ihn erst letztes Jahr kennen als ich auf das Buch Monokultur. Alternative für Andi von Johannes Finkbeiner aufmerksam wurde. In dem Buch wird sich ganz aktuell mit einer populistischen Partei auseinander gesetzt. Dabei wird ein einzelnes Schicksal in den Blick genommen, aber auch der Aufstieg und die Alltäglichkeit von Rassismus werden beleuchtet. Hier gelangt ihr noch einmal zu meiner Rezension.

IMG_20180323_141441.jpg

Sogar erst vor wenigen Wochen entdeckte ich den Verlag Cross Cult, bei dem Comics, Graphic Novel und Romane erscheinen. Gekauft habe ich mir das Buch Die Naturgeschichte der Drachen vor allem wegen des wunderschönen Covers, erst auf den zweiten Blick fiel mir der mir bis dahin unbekannte Verlag auf. Hoffentlich werden auch die Folge-Bände des Buches bei Cross Cult erscheinen, damit ich diesen Verlag noch ein wenig durch Käufe unterstützen kann! Eine Rezension zum Buch folgt noch 🙂

Auf das Buch Hinterhofleben aus dem Divan Verlag wurde ich wiederum durch eine Empfehlung auf einem anderen Blog aufmerksam. Glücklicherweise, denn das Buch, das ich ganz frisch diese Woche ausgelesen habe, ist wirklich einen Blick wert! Es geht wieder um eine ganz aktuelle Thematik: Die Flüchtlingskrise 2015 und die Frage wie wir mit Flüchtlingen umgehen sollen. Dieses Mal blicken wir als Leser jedoch nicht auf das große Ganze sondern auf eine Hausgemeinschaft und ihr tagtägliches Zusammenleben miteinander, mit ihren eigenen Vorurteilen und einem Flüchtling. Absolut lesenswert!

IMG_20180323_141425.jpg

Als letztes möchte ich euch aus dem etwas bekannteren Kein & Aber Verlag ein Buch von Hazel Brugger vorstellen. Hazel Brugger ist eine schweizerische Kleinkünstlerin, die ebenfalls bereits aus der Sendung Die Anstalt bekannt ist. Zudem trat sie auf zahlreichen Bühnen auf. Ihr Buch habe ich ganz frisch auf der Buchmesse gewonnen, sodass ich noch nicht sagen kann, wie gut es ist. Ich vermute aber, dass es sich um eines ihrer Bühnenprogramme handelt und bin gespannt, ob ich Teile davon beim Lesen wiedererkennen werde.


Warum nun diese Auflistung?

Ich wollte natürlich für mich selbst herausfinden, ob ich unabhängige Verlage im Regal stehen habe und bin gleichzeitig überrascht, dass es so viele sind und enttäuscht, dass es nicht mehr sind. Vor allem war die Suche für mich sehr lehrreich, da ich bei einigen Verlagsnamen auf unabhängige Verlage getippt hatte, die sich dann doch als Töchter von namhaften Großverlagen herausstellten.

Gleichzeitig ist mir bei der Zusammenstellung aufgefallen, dass die unabhängigen Verlage irgendwie „besonders“ sind gegenüber den anderen Büchern, die ich im Schrank stehen habe. Nicht nur treten hier ganze Sparten auf, die ich bei anderen Verlagen nie finden würde (zB die situative Komik). Gleichzeitig waren zwei sehr aktuelle Thematiken vertreten, was mich daran erinnert, dass unabhängige Verlage sich gerne aktueller Themen annehmen. Ich denke, dass ich in Zukunft noch stärker darauf achten werde, auch unabhängige Verlage zu lesen!

Wie sieht euer Bücherregal aus? Findet ihr dort viele unabhängige Verlage?

Welche der hier vorgestellten Verlage (die ja nicht repräsentativ sind) kanntet ihr schon, welche noch gar nicht? Welche zumindest dem Namen nach?

Habt ihr noch Empfehlungen für spannende unabhängige Verlage?


Wenn ihr unsicher seid, ob ein Verlag nun unabhängig (= keiner Verlagsgruppe zugehörig) ist oder nicht, findet ihr hier einige Anhaltspunkte:

Liste Independent Verlage bei Autorenwelt

Liste unabhängiger Verlage Deutschlands bei HotListBlog

Und beim BuchMarkt (ein Magazin des Buchhandels) könnt ihr einen Verlagsnamen eingeben und nachschauen, ob er zu einer Gruppe gehört. Auch sehr interessant! 🙂

12 Kommentare

  • therealisapotter

    Das sind ein paar schöne Bücher, die du da gefunden hast! 🙂
    Die Naturgeschichte der Drachen sieht echt wahnsinnig hübsch aus, ich glaube, das fällt bestimmt auch gleich noch in meinen virtuellen Einkaufswagen. 😮
    Ich glaube, wenn ich mein Bücherregal durchsuche, werde ich nicht allzu viele unabhängige deutsche Verlage finden, weil ich inzwischen zu 90% auf Englisch lese – Aber das ist ja nur noch ein Grund mehr, jetzt ordentlich aufzurüsten. ;D

    • Jennifer

      Hallo Isa,
      ja, ich war selbst überrascht, wie viele ich doch gefunden habe. Und die Naturgeschichte der Drachen ist wirklich sehr schön geschrieben, wenn auch nicht üblich solchen Drachen-Romanen. Am Dienstag gibt es meine Rezension dazu 😉
      Das mit dem englisch lesen verstehe ich, das ging mir auch eine Weile so. Außerdem achtet man ja auch selten wirklich auf den Verlag. Es gibt aber bestimmt auch unabhängige englische Verlage, die sich über Aufmerksamkeit freuen 😉
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende dir noch!
      Jennifer

  • mllefacette

    Ich kannte tatsächlich nur den Divan Verlag (weil ich ja gerade dasselbe Buch gelesen habe 😉) und den Kein & Aber Verlag. Bei dem wusste ich aber gar nicht, dass der unabhängig ist. Muss mich unbedingt mal mehr mit unabhängigen Verlagen beschäftigen.
    Und „Mein schönstes Ferienbegräbnis“ wäre ein absoluter Titelkauf bei mir, das werde ich einfach mal auf meine Leseliste setzen – denn Buchshoppen geht heute leider nicht. 😔

    • Jennifer

      Bei Kein & Aber hätte ich auch nie auf Unabhängigen getippt! Ich war so dankbar für die Listen zum Abgleichen…
      Andere Verlage stellten sich lustigerweise als Imprints raus, bei denen ich nie damit gerechnet hätte.
      Alleine dafür war es mal das Nachschauen wert 😀
      Ich will auch in Zukunft mal genauer auf die Verlage achten. Man neigt ja schnell dazu nur noch nach den Großen zu schauen, weil die so schön oft Newsletter schicken. *augenverdreh*
      Ich mag Sarah Bosettis Stil sehr gerne! Bin gespannt, was du davon halten wirst 😀
      Viele Grüße
      Jennifer

  • Sonja

    Ich war in der Stadtbibliothek und musste ein paar Verlage mühsam auf dem Handy recherchieren, weil ich mir nicht sicher war, ob sie unabhängig sind oder nicht. Mit dem Conte Verlag bin ich auf Nummer Sicher gegangen, denn den kenne ich als Saarländerin natürlich 🙂

    • Jennifer

      Hallo Sonja,
      Conte sagt mir tatsächlich noch gar nichts. Sitzt der bei euch?
      Ging mir auch so, dass ich immer gar nicht wusste, ob der Verlag nun unabhängig ist oder nicht. Eigentlich ja wirklich schade. Umso schöner fand ich den Tag heute. So viele neue Verlage und Bücher für mich auf Twitter 😀
      Ich werd ihn Zukunft wohl stärker auf den Verlag achten bei Buchkauf und -auswahl 🙂
      Viele Grüße
      Jennifer

  • Wortlichter

    Ich habe ca. ein Dutzend Bücher von unabhängigen Verlagen. Ich versuche immer darauf zu achten mal hin und wieder etwas dabei zu haben, was von den Independent Verlagen kommt. Dort kann man, wie du auch bereits erwähnt hast, sehr tolle und außergewöhnliche Bücher und Themen entdecken.
    Meine Buchhandlung hat immer eine sehr schöne Mischung aus den großen und kleinen Verlagen ausliegen.

    Liebe Grüße, Anja

    • Jennifer

      Liebe Anja,
      bei meiner Buchhandlung bin ich mir wirklich nicht sicher. Ich habe bisher auch ehrlicherweise selten auf Verlagsnamen geachtet. Dabei kannte ich Kein & Aber zB tatsächlich schon seit einigen Jahren, aber auf den schlauen Schluss, dass sie unabhängig sind, bin ich so noch gar nicht gekommen.
      Ich will da in Zukunft auch mal ein bisschen mehr drauf achten und bin schon sehr gespannt, was ich vielleicht noch entdecke 🙂
      Hast du denn vielleicht eine Empfehlung für mich? 🙂
      Viele Grüße und dir noch ein schönes Wochenende,
      Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.