auf anderen Blogs,  Literatur & Lesung

Leseliste #WirLesenFrauen 2020 – Auf ein Neues!

Wie bereits 2019 nehme ich auch 2020 wieder an der Lesechallenge/-aktion #WirLesenFrauen von Eva-Maria teil. Hier findet ihr alle Informationen zur Challenge bei Eva-Maria selbst und mein persönliches Fazit zum ersten Lesejahr.

In dieser Leseliste sammele ich alle gelesenen Werke von Frauen und ordne diese jeweils den entsprechenden Aufgaben zu. Ich mache dies vor allem, weil ich selbst neugierig bin, ob sich mein Leseverhalten im Laufe der Zeit ändern wird. Die Liste wird fortlaufend ergänzt.


Leseliste #WirLesenFrauen 2020

Stand: 02. April 2021

Hier fasse ich die jeweiligen Aufgaben kurz für mich zusammen. Den genauen Wortlaut findet ihr bei Eva-Maria. Rot sind meine geplanten Bücher für die Aktion, sobald ich diese gelesen habe, werden sie schwarz eingefärbt.

Die Aufgaben:

Lies ein Buch mit einem feministischen Thema (2 Punkte)
Vor kurzem habe ich Feminismus Revisited von Erica Fischer ausgelesen, welches ich jedoch bereits im Februar angefangen hatte. Ich zähle es also nur so halb als gelesen… Auf jeden Fall ein spannendes Buch, auch wenn ich einige Kritikpunkte habe, von denen ich euch bereits erzählt habe.

Außerdem habe ich Frauen & Macht von Mary Beard gelesen und kann es nur empfehlen!

Lies ein Buch eines Autorinnenteams. (2 Punkte)

Lies ein Buch, dessen Originalsprache weder Deutsch, noch Englisch oder Amerikanisch ist (2 Punkte)
Eigentlich ist es fast zu einfach, das Buch einer französischen Autorin hier zu zählen, aber ich habe nun einmal den Zopf von Laetitia Colombani gelesen. Vielleicht lese ich für diese Aufgabe aber auch nochmal ein Buch, das mir ein bisschen besser gefällt, dann habe ich kein schlechtes Gewissen mehr.

Debütroman einer Autorin (1 Punkt)
Ich habe Mariannengraben von Jasmin Schreiber gelesen und es hat mir gut gefallen. Außerdem habe ich Otto von Dana von Suffrin gelesen und mich herrlich dabei amüsiert.

Lies die Kurzgeschichte einer Autorin (1 Punkt)
Der Buchladen der verlorenen Herzen von Elisabetta Lugli war was feines für unterwegs, hätte mich Zuhause aber wenig gereizt.

Lies einen Comic oder eine Graphic Novels einer Autorin und einer Zeichnerin (2 Punkte)
Ich habe Nimona von Noelle Stevenson gelesen. Besonders gelungen fand ich den Wechsel zwischen Held und Antiheld, das war sehr schön gemacht. Ich weiß allerdings nicht recht, ob ich Nimona zählen kann, weil es von einer Autorin stammt, die gleichzeitig die Zeichnerin ist. Und ich glaube, dass es bei der Aufgabe auch um die Zusammenarbeit von zwei Frauen.

Lies ein Buch aus dem oft nicht ernstgenommenen Frauengenre, zB Kinder- und Jugendbücher, Romance und Romantasy (1 Punkt)
Ich habe Goldene Flammen, Eisige Wellen und Loderne Schwingen von Leigh Bardugo gelesen, da ich zu Weihnachten die Grischa-Box geschenkt bekommen habe. Ich bin immer noch überrascht, wie stark sich die Reihe von den Nachfolgern unterscheiden, von denen ich Das Lied der Krähen bereits gelesen habe.

Lies das Buch einer queeren Autorin (3 Punkte)

Lies ein Sachbuch einer Autorin (1 Punkt)
Durch Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl von Katharina Zweig habe ich viel über Künstliche Intelligenz, ihren (bisherigen und zukünftigen) Einsatz in unserer Gesellschaft und vor allem die Gefahr für unsere Gesellschaft gelernt.

Lies ein Buch einer Selfpublisherin oder Autorin aus einem Indie-Verlag (1 Punkt)
Die Reise der Basilisk
und Im Labyrinth der Draken von Marie Brennan (tolle Reihe!). Außerdem Rentierfieber von Emma Zecka.

Lies ein Buch einer Autorin, das dir empfohlen wurde (1 Punkt)
Ich habe Cinder & Ella von Kelly Oram gelesen, was mir schon sehr oft von verschiedenen Personen vorgeschlagen wurde. Ich fand es tatsächlich sehr zauberhaft und überlege, ob ich mir Band 2 bestellen werde.

Swing Time von Zadie Smith, und ja, ich werde es weiter empfehlen!

Lies ein Buch einer disabled Autorinn oder einer Autorin mit eienr chronischen Krankheit (2 Punkte)

Sonst noch gelesen:

Schwarzes Flüstern und Schwarze Leidenschaft von Gena Showalter
Einige Bände aus der Gilde der Jäger-Reihe von Nalini Singh, die ich mit Regelmäßigkeit immer wieder lese, um mich zu entspannen. Außerdem von ihr Der Ruf der Nacht und Versprechen der Dunkelheit

Ewiger Schwur und Unsterbliche Sehnsucht von Anne Marsh, auch sehr gut zum Abschalten.

Die mit dem Werwolf tanzt von Mary Janice Davidson, ein Reread über die Weihnachtsfeiertage, das Buch hatte ich besser in Erinnerung.

Die Weihnachtsgeschwister von Alexa Hennig von Lange, auch sehr schön.

Alles, was ich weiß über die Liebe von Dolly Alterton, eine wunderbare Geschichte über Freundschaft.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.