Rezension

[Kurzrezension] „Herzmuscheln“ von Elaine Winters

Ein Guesthouse in Irland

Kyra braucht nach einer Trennung einen Ortswechsel: Mit dem Geld einer Erbschaft kauft und eröffnet sie ein Guesthouse in Irland. Nach und nach füllt sich das Haus mit den unterschiedlichen Dauer- und Kurzgästen, dazu kommt noch der etwas schrullige Ryan, der bald als Hausmeister eingestellt wird. Dazu freundet sie sich mit der örtlichen Buchhändlerin an. Nur einer der Gäste ist ein wenig seltsam und dann bittet er Kyra auch noch darum, vor seiner Großmutter seine Verlobte zu spielen. Wie soll sie ihm dabei widerstehen?

IMG_20170921_154813.jpg

Solide Liebesgeschichte

Die Liebesgeschichte war absehbar, aber dennoch schön geschrieben, auch mit der Scharade für die Großmutter. Die Konstellation B&B-Besitzerin und Schriftsteller war mir zwar nicht neu, aber da es sich so locker las, hat mich das gar nicht gestört. Die Nebenfiguren waren auch alle vernünftig ausgebaut und gar nicht so durchschaubar, wie ich im ersten Moment dachte. Dadurch konzentrierte sich die Handlung nicht nur auf die Liebesgeschichte sondern auch auf die Interaktion der verschiedenen Hausbewohner, was ich angenehm fand.
Das einzige, was mir ein bisschen fehlte, waren noch ein paar Beschreibungen zu Irland als Land. Ich hatte mir ein wenig Landschaftsbeschreibungen erhofft, was für mich dieses Irland-Flair einfach noch ein bisschen abgerundet hätte.

Fazit: Herzmuscheln ist ein wirklich schöner Liebesroman! Solide geschrieben, Hintergrundstories passen und vor allem sind die Figuren authentisch geschrieben.


Hier geht’s zum Buch

Herzmuscheln von Elaine Winters

be-ebooks

355 Seiten, 6,99 Euro

ISBN 9783732542208

Vielen Dank an be-ebooks und Vorablesen.de für das Exemplar!

 

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.