Allgemein

#2 Durchgeklickt – Unterwegs im Netz

Der Februar ging viel zu schnell rum und ich hatte leider kaum Zeit, so viel im Netz zu stöbern wie ich es sonst tue. Dafür habe ich mir aber regelmäßig Lesezeichen markiert und die gehe ich nun einmal für euch durch.


Literatur

Fräulein Julia hat ein eindrucksvolles Buch vorgestellt, das ich euch nicht vorenthalten möchte: Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß. Auch wenn der Titel gegenteiliges suggeriert, geht es nicht hauptsächlich um die NS-Zeit, sondern eher um die gesamtdeutsche Geschichte und den Aufstieg von Neonazis nach dem Mauerfall.

Siri von Quergetippt hat sich mal ein paar Gedanken zu Autorenlesungen gemacht. Das fand ich sehr spannend. Ich selbst gehe selten auf Lesungen und weiß auch genau warum. Vielleicht schreibe ich dazu irgendwann auch mal einen Beitrag 😉

Isa beschreibt auf Isas Bücherregal die gängigen Klischees, wie ich sie vor allem aus Young bzw. New Adult-Romanen kenne und die für mich der Grund sind, warum ich solche Bücher einfach nicht mehr lesen möchte.

Kerstin und Janna von KeJas-Blogbuch haben sich ein paar Gedanken gemacht: Zu Erwartungen, Büchern des Mainstream und Werbung. Sehr interessant!

Mikka von Mikka liest hat sich ebenfalls Gedanken gemacht und zwar zum Haltbarkeitsdatum von Büchern, speziell zum Höchstensblogbarkeitsdatum. Die Neuerscheinungen kommen schneller als man lesen kann und irgendwie hecheln Buchblogs oft nur noch den Hypes hinterher. Insofern fand ich ihre Gedanken spannend zu lesen und habe mich darin wiederentdeckt!

Kat vom Teesalon ruft zu guter Recherche für Roman-Settings auf und fragt gelungen, warum eigentlich gefühlt jeder Roman in den USA spielen muss. Ich bin jetzt schon mehrfach über die Teegedanken gestolpert und nun hab ich sie auch endlich mal abonniert und in meine Blogroll aufgenommen.

Und Saskia, bei der ich gerade unsicher bin, ob ihr Blog nun Shiku49 oder Muh, das Telefonbuch heißt, hat einen super spannenden Text geschrieben über Buchverkäufe, den aktuellen Status Quo des Buchhandels und mögliche Entwicklungen. Auch hier hab ich den Blog abonniert 😉 [Nachtrag, 24. März: Der Blog heißt Muh, das Telefonbuch :)]

Buchiges

Nelly stellte auf Nellys Leseecke ein paar buchige Apps für jeden Tag vor. Die meisten kannte ich noch nicht, daher fand ich ihre Auflistung sehr interessant.

Charline von Sternenbrise stellt euch in einem Beitrag 12 Arten von Bücherwürmern vor, die man auf der Buchmesse treffen kann. Sehr witzig und sicher fallen euch auch noch ein paar weitere ein. Ich habe mich etwa in der Hälfte der Beschreibungen wiedergefunden.

Bloggen

Rika von Schwarzbuntgestreift hat eine DIY-Anleitung für ein eigenes kleines Foto-Studio gebloggt. Scheint tatsächlich einfacher als man denkt, sich sowas selbst zu bauen. Ich knipse meine Fotos ja lieber von oben als stehend, aber vielleicht wird ja der ein oder andere Foto-Begeisterte von euch inspiriert 😉

Auf WP-Ninjas habe ich eine Anleitung für die sichere Verschlüsselung von WordPress-Blogs gefunden. Wenn ihr oben in der Eingabeleiste nachschaut und eure Blog-Adresse dort nicht schon mit https beginnt, solltet ihr da vielleicht einmal reinschauen.

Auf Extra Werbung beschreibt Tina das Gefühlschaos und die Ungeduld nach dem Veröffentlichen eines Beitrags und ruft dazu auf, wieder mehr auf Blogs zu interagieren. Das Thema kommt immer mal wieder auf. Ich selbst mache es übrigens so, dass ich einfach nicht ungeduldig vor dem Laptop sitze, wenn ich gerade einen Blogpost veröffentlicht habe. Dennoch kann ich die Argumentation nachvollziehen.

Klaudia hat auch Herz dein Buch einen schönen Blogpost geschrieben, in dem sie mal offen redet: Verlage sind Wirtschaftsunternehmen und können nicht jedes Buch publizieren, auch wenn Leser und insbesondere Blogger dann enttäuscht sind. Sehr lesenswert!

Krisi von Wurm sucht Buch hat einen Appell formuliert: Sich gegenseitig wieder mehr Respekt entgegen zu bringen. Schön fand ich, dass sie gleichermaßen Autoren, Leser und Blogger einschließt, wobei ich die letzten generell sehr omnipräsent im Netz wahrnehmen und den Appell besonders an sie richten möchte. Da sind mir zuletzt nämlich ein paar unschöne Dinge auf Twitter untergekommen… :/

Sonstige Fundstücke

Auf Skoutz hat man sich die neue App Vero mal speziell unter dem Gesichtspunkt der Nützlichkeit für Buchmenschen angeschaut. Vero wurde in den letzten Tagen (bzw. Wochen?) ziemlich hochgehypt. Sie funktioniert wohl ähnlich wie Twitter mit dem Unterschied, dass die Timeline statisch ist und es auch bleiben soll. Der ein oder andere löscht die App nun jedoch wieder, da es was Datenschutz angeht, Bedenken gibt und da die Hintermänner der App auch nicht so angenehme Gesellen sind. Ich hatte mir die App gar nicht erst installiert, da ich bei so etwas grundsätzlich zurückhaltend bin und nach allem, was ich für mich gelesen und abgewogen habe, werde ich sie auch nicht installieren.


So. Irgendwie ist die Liste mal wieder länger geworden, als ursprünglich vorgesehen. Ich glaube, mich interessieren einfach zu viele Dinge. Ich hoffe auf jeden Fall, dass auch für euch das ein oder andere dabei war 🙂

Wenn ihr noch interessantes Empfehlungen für mich habt, lasst mir gerne einen Link da! 🙂

8 Kommentare

  • Mikka Liest

    Huhu!

    Herzlichen Dank für die Verlinkung!

    Ich liebe Autorenlesungen ja! Wenn du mal einen Beitrag dazu schreibst, warum du nur selten auf Lesungen gehst, würde mich das sehr interessieren. 🙂

    Isas Beitrag über Klischees ist großartig, und ich muss sagen, ich habe auf das Genre YA / NA gar keine Lust mehr…

    Im Moment hört man ja wieder Ernüchterndes über die Verkaufszahlen von Büchern… Da ist Saskias Beitrag wirklich sehr interessant. Ich frage Rezensionsexemplare an, ich leihe aus der Bibliothek aus, ich nutze Abo-Services wie Legimi und Bookbeat, ich kaufe gebraucht – aber mir ist es zunehmend wichtig, dass ich Bücher auch neu im Buchhandel kaufe, genau wegen dieser Entwicklung.

    Der Link bei Nellys Leseecke funktioniert nicht! Aber der Blog ist im Moment ohnehin im Umbau. 😉

    Ich habe eigentlich ein kleines Lichtzelt, fotographiere die Bücher dann aber doch meist einfach irgendwo in der Wohnung… Ich würde mich aber auch nicht als ernsthaften Instagrammer bezeichnen.

    Ich kann guten Gewissens behaupten, dass dich sehr viel auf anderen Blogs kommentiere, und ich habe auch den EINdruck, dass sich die Interaktion unter Bloggerin in den letzten Monaten verbessert hat.

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

    • Jennifer

      Hallo Mikka,
      öhm, irgendwie bin ich oft die einzige, die ungern Lesungen besucht, weshalb ich mich noch nie an einen solchen Bericht gewagt habe. Aber vielleicht mache ich das ja irgendwann mal 🙂

      Vielen Dank für den Hinweis auf den kaputten Link. Ich schaue mal, was da das Problem ist.
      Tja, die Buchverkäufe sind ja seit einigen Jahren nicht rosig. Ich glaube aber, dass wir da nichts verbessern, in dem einzelne mehr Bücher kaufen, quasi um Geld reinzupumpen, sondern in dem die Buchbranche für neue Leser attraktiv und entdeckbar wird (vielleicht auch mit Buchblogger-Hilfe? 🙂 Man darf ja träumen). Ich kann dich aber total verstehen! Versuche mein Kaufverhalten von Online zu Lokalem Handel umzustellen.

      Vielen Dank für deine Verlinkung 🙂 Ich muss direkt mal bei dir stöbern gehen 🙂
      Jennifer

  • Shiku

    Ein seeeeeehr verspäteter Kommentar, nur um Bescheid zu geben, dass der Blog eigentlich „Muh, das Telefonbuch“ heißt, aber die alte Adresse noch besteht und … ja. Definitiv ein Thema mit dem im mich irgendwann mal auseinandersetzen muss. xD
    Danke für’s Abonnieren und Erwähnen! 🙂

    • Jennifer

      Danke für die Rückmeldung, dann ändere ich das noch 🙂
      Das Problem kenne ich nur zu gut! Man hat ja selten wirklich Zeit für solche Änderungen. Aber Kopf hoch, irgendwann hat mans hinter sich 😀
      Viele Grüße und dir ein ruhiges Wochenende
      Jennifer

  • Siri

    Hey Jenny,

    habe die Verlinkung gerade erst gesehen (Schande über mein Haupt) und bin schon gespannt, was du vielleicht mal zu Autorenlesungen schreibst!

    LG
    Siri

    • Jennifer

      Hallo Siri,
      ich sehe Verlinkungen auch immer erst ewig später 😀
      Ich muss mal schauen, habe ein paar Stichpunkte im Kopf aber gerade fehlt mir einfach vorne wie hinten die Zeit zum Bloggen. Ich mache nur noch die Rezensionen, die ich wirklich terminlich fertig machen muss! :/ Es kann also noch ein paar Wochen dauern
      VG Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.