Leseaktion

Offene Leserunde zu „Unsichtbare Frauen“ von Caroline Criado-Perez | Termine & Ablauf

Die Vorstellung der Welt ist, wie die Welt selbst, das Produkt der Männer: Sie beschreiben sie von ihrem Standpunkt aus, den sie mit dem der absoluten Wahrheit gleichsetzen.
Simone de Beauvoir*

Caroline Criado-Perez ist eine britische Autorin, Journalistin und Aktivistin. In ihrem Buch Unsichtbare Frauen. Wie eine von Daten beherrschte Welt die Hälfte der Bevölkerung ignoriert beschäftigt sie sich mit dem Gender Data Gap. Dabei geht es laut Klappentext darum, dass (wissenschaftliche) Daten oftmals Geschlecht nicht ausreichend berücksichtigen und so systematische gesellschaftliche Diskriminierung verschärft wird. Criado-Perez problematisiert die scheinbare Objektivität von Daten und den Einfluss, den diese Daten bzw. deren fehlgeleitete Interpretation im Alltag haben können. Und weil ich nicht nur das Thema interessant finde und das Buch gerne selbst lesen möchte, möchte ich das Buch im Rahmen einer offenen Leserunde mit euch gemeinsam lesen. Ich freue mich schon sehr auf den Austausch mit euch, denn ich habe das Buch selbst noch nicht gelesen, damit wir gemeinsam starten können.

Darum lade ich euch ganz herzlich ein, euch bei mir zu melden, wenn ihr mitmachen möchtet!

Themen & Termine

Hier findet ihr die Themen bzw. Kapitel des Buches aufgelistet. Je nachdem wie schnell wir lesen möchten, würde ich vorschlagen jeweils 1 Kapitel bis zum nächsten Treffen zu lesen. Das werden wir aber gemeinsam noch einmal besprechen.

  1. Vorwort & Einleitung
  2. Alltagsleben
  3. Am Arbeitsplatz
  4. Design
  5. Der Arztbesuch
  6. Öffentliches Leben
  7. Wenn etwas schief geht & Nachwort

Wie läuft die Leserunde ab?

Die Teilnahme soll ganz einfach sein! Am besten meldet ihr euch zunächst bei mir, damit ich alles koordinieren kann. Dazu genügt eine kurze Nachricht, entweder über eine private Nachricht (über Twitter oder per Mail an info@leseninleipzig.de) oder über einen Kommentar in diesem Beitrag. Außerdem solltet ihr euch das Buch vorab schon einmal besorgen 😉

Am 8. März beginnt die Leserunde offiziell, und jede:r kann selbständig den ersten Abschnitt (Vorwort & Einleitung) lesen. Danach soll es immer abwechselnd einen Termin zum Austausch und Zeit zum Lesen geben. Ich würde zeitnah einen kurzen Orga-Termin vorschlagen, in dem wir die Termine festlegen, Fragen stellen oder allgemeine Absprachen treffen können. Natürlich ist ein Einstieg auch jederzeit nach dem Start möglich, sprecht mich einfach an.

Damit wir uns austauschen können, benötigen wir natürlich eine Plattform. Je nachdem, wo ihr bereits angemeldet seid, könnte ich mir Skype oder Teams für einen Video-Anruf vorstellen. Ich bin aber ganz offen für Vorschläge, wenn ihr bessere Ideen habt. 🙂

In diesem Beitrag werde ich laufend Termine & weitere Infos ergänzen. Als Starttermin für alle Orga-Fragen schlage ich den Dienstag, 9. März (am Abend) vor. Schreibt mir also gerne auch direkt, ob dieser Tag für euch ebenfalls passen würde.

Gibt’s noch Fragen?

Kann ich auch nur mitlesen ohne mich an den Terminen zu beteiligen? Natürlich ist es auch möglich nur still mitzulesen und an den Terminen teilzunehmen. Ihr könnt euch so viel oder so wenig einbringen, wie ihr möchtet.

Wie funktioniert das mit den Online-Treffen?
Ich schaue derzeit noch, welche Plattform sich am besten für den Austausch eignet. Wenn alle Skype haben, könnten wir uns beispielsweise über Skype treffen. Eine Alternative wäre Teams, da dort über eine E-Mail-Adresse Personen zum Gespräch hinzugefügt werden können, ohne sich die Anwendung herunterladen zu müssen. Falls ihr noch besser Möglichkeiten kennt, freue ich mich über einen Hinweis.

Muss ich bei den Online-Treffen meine Kamera anschalten?
Ihr könnt die Kamera auslassen, wenn ihr euch damit unwohl fühlt.

Muss ich mein Mikrofon anschalten / muss ich mit diskutieren?
Wenn ihr nicht mögt, müsst ihr euch nicht an der Unterhaltung beteiligen. Wenn ihr euch einfach nur unwohl fühlt, weil die Gruppe euch zu groß ist oder man eure Stimme nicht hören soll, könnt ihr euch beispielsweise auch schriftlich beteiligen.

Was passiert wenn jemand die Gruppe stört?
Mir ist es sehr wichtig, dass wir tatsächlich die Möglichkeit haben uns über das Buch und seinen Inhalt auszutauschen. Darum behalte ich es mir vor, einzelne aus der Leserunde zu entfernen, wenn ich den Eindruck habe, dass das Ziel nur eine Störung des Austauschs ist.

Ich gehe davon aus, dass wir eher eine kleine und gemütliche Runde werden. Wenn ihr euch unsicher seid, ob ihr mitmachen wollt oder scheu seid, sprecht mich einfach an und wir finden gemeinsam eine Lösung!

*Eingangszitat im Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.