Aktionen anderer Blogs

#10 [MF] Über das Reihen-Lesen und Sammeln

Hallo ihr Lieben,

in der letzten Woche habe ich aus persönlichen Gründen ausgesetzt und gemerkt, dass das für mich auch voll ok ist, unregelmäßig dabei zu sein. Außerdem stelle ich zunehmend fest, dass ich gerne ein wenig über die Antworten nachdenke. Deshalb wird es die Montagsfrage bei mir künftig nicht mehr Montags geben (außer ich platze schon vor Ungeduld, was zum Thema zu sagen), sondern an einem anderen Wochentag. Ich tendiere zu Mittwoch, weil ich da oft Zeit zum Schreiben habe, möchte mich aber nicht entgültig festlegen, weil ich mich vermutlich nicht lange an die neue „Regel“ halten würde 😛


mofra_banner2017

Wie viele noch fortlaufende Reihen hast du (geschätzt) aktuell im Regal?

 

 

 

Die Frage finde ich tatsächlich recht interessant, da man darauf jetzt verschiedene Antworten geben könnte. Was ist zum Beispiel überhaupt eine Reihe? Manche zählen ja Trilogien als Reihen mit oder zumindest Bücher, bei denen es 3 Fortsetzungen gibt. Ich persönlich sehe es aber so, dass eine Reihe wirklich eine fortlaufende Hauptgeschichte haben muss, die sich von Anfang an abzeichnet und in jedem Band weiterentwickelt wird.

Wie viele sind’s nun?

Nach diesem Kriterium habe ich einmal durchgezählt und komme auf 12 Reihen, von denen 11 zur Kategorie Fantasy gehören und 1 zum „historischen Roman“. Es ist eine Familiensaga, also habe ich auch da kurz geschwankt, ob ich das überhaupt als Reihe ansehe. Ich habe mich dann aber doch durchgerungen. Wie steht ihr zu Familiensagen – Reihe oder keine Reihe?

Bei den Fantasyreihen sind 2 Reihen darunter, die ich begonnen habe, die mir aber nicht gefallen haben. Bei der einen war ich von Band 2 enttäuscht, sodass ich nicht weiterlesen wollte, bei der anderen gefiel mir schon Band 1 nicht. Die stehen also bei mir im Schrank, zu Ende lesen werde ich die Reihe aber nicht mehr.

Die anderen 9 Reihen mochte ich alle und kaufe mir die Nachfolger auch bei Erscheinen. Besonders eine Reihe von Nalini Singh gehört zu meinen absoluten Lieblingen, da lese ich, wenn ich abschalten will, auch einfach mal einen Band (oder auch nur den halben) komplett außer der Reihe 🙂 Manchmal brauche ich es abends einfach, etwas vertrautes zu lesen, weil ich sonst nicht zur Ruhe komme. Auch während Prüfungszeiten, wenn ich viel Stress habe und keine Konzentration für Neues habe, lese ich gerne bereits Bekanntes 🙂

Ab wann lohnt es sich, Reihen zu lesen?

Ich finde generell, dass es sich mehr lohnt, ältere Reihen zu lesen, bei denen es schon eine gewisse Anzahl an Büchern gibt. Ich lese eigentlich selten Reihen, bei denen erst 1 oder 2 Bände erschienen sind. Ich will einfach nicht so lange auf Fortsetzungen warten, da lese ich lieber erst anders und kann dann bei 4 oder 5 Büchern direkt Marathon-Lesen 😀

Wie lest ihr Reihen? Wann fangt ihr an und lest ihr Reihen auf Teufel komm raus zu Ende oder seid ihr da kritisch und hört auf, sobald euch ein Band nicht gefällt? 


Svenja (alias Buchfresserchen) stellt auf ihrem Blog jeden Montag die Montagsfrage, also eine Frage aus dem Lesealltag. Auf ihrem Blog gibt es eine Übersicht aller Teilnehmer 🙂 Jeder kann sehr gerne mitmachen 🙂

8 Kommentare

  • Pialalama

    Hallo Jennifer 🙂

    Also bei mir läuft das ja immer so ab, dass ich mir ein Buch aus dem Regal nehme und dann plötzlich feststelle, dass das Buch zu einer Reihe gehört. Und natürlich besitze ich dann immer den letzten Teil davon 😀

  • Anni

    Hallöle,bei mir ist es auch oft so das ich erst später bemerke dass das Buch das ich gerade lese zu einer Reihe gehört.Oft kauf ich mir dann als erstes die anderen Teile aber hald eben nicht immer.
    Liebe grüße
    Anni

    • Jennifer

      Hi Anni,
      ja, das ist immer doof, wenn man das nicht gleich merkt, dass es ne Reihe ist. Oft wird man ja über die nachfolgenden Bände massivst gespoilert. Daher vermeide ich da sogar den Klappentext zu lesen, wenn ich es merke, dass es eine Reihe ist…
      VG Jennifer

  • annafuchsia

    Hallo Jennifer,

    tatsächlich bin ich jemand, der Reihen mit ET liest. Ich brauche das Warten und das Bangen, dass Band 2 auch ja übersetzt wird. Anderen Falls komme ich sonst in Versuchung die ganze Reihe zu kaufen, um dann festzustellen, dass ich sie doch nicht mag und dann muss ich alle Bände wieder loswerden, das wäre ziemlich doof.
    Ich brauche außerdem zwischen den Bänden immer eine Pause… Im Akkord lesen kann ich zum Beispiel bei gar keiner Reihe.
    Blöd ist es allerdings dann, wenn man denkt, dass es ein abgeschlossener Band ist und Jahre später merkt: Hey, es sind 5 weitere Teile erschienen, das lief ja super 😀

    Ich kann dich da voll und ganz verstehen,

    liebe Grüße,
    Anna

    • Jennifer

      Hallo Anna,
      so viel Geduld hätte ich gar nicht. Ich kaufe zwar auch maximal zwei Bände hinteeinander, aber ich brauche das Wissen, dass es die anderen Bändebereits gibt, die Reihe nicht direkt stirbt und auch noch weiter übersetzt wird! 🙂
      Schönen Abend dir noch,
      Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.