• [Veranstaltungshinweis] „Tief bewegende Textbausteine – Kondolieren durch PolitikerInnen auf Twitter“

    Vortrag: „Tief bewegende Textbausteine – Kondolieren durch PolitikerInnen auf Twitter“ Vortragende: Astrid Tuchen (Leipzig) Wann: 18. Juni 2019; 18 Uhr Wo: Geisteswissenschaftliches Zentrum (GWZ) Beethovenstraße 15, 4. Etage, Raum 1.4.16 In der Reihe SPIGL (Sprachwissenschaftliche Vorträge am Institut für Germanistik in Leipzig) finden regelmäßig Vorträge zur aktuellen sprachwissenschaftlichen Forschungsschwerpunkten statt. Das Programm wird jeweils zum Semesterbeginn auf den Seiten des Instituts für Germanistik veröffentlicht.

  • [Veranstaltungshinweis] „Wer ist eigentlich dieser Herr Gender?!“

    Das Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig und das Referat für die Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Leipzig führen regelmäßig eine Veranstaltungsreihe namens „Wer ist eigentlich dieser Herr Gender?!“ durch. Im kommenden Sommersemester gibt es drei interessante Veranstaltungen, die man sich einmal genauer ansehen könnte: »Von Lonesome Cowboys und Desperate Housewives – Geschlechterdarstellungen im US-Fernsehen« 16.04.2019 // 17: 00 Uhr // Dr. Stefan Schubert »Ladies-Chips und Männerbratwurst – Geschlecht als Marketingkonzept« 21.05.2019 // 17:00 Uhr // Michelle Wloka »Starke Männer, schlanke Frauen? Körperbilder und Sportkulturen« 11.06.2019 // 17:00 Uhr // Dr.in Petra Tzschoppe Ort: Stadtbibliothek Leipzig Huldreich-Groß-Saal Wilhelm-Leuschner-Platz 10–11

  • [Veranstaltungshinweis] Adventsvorlesung des FSR Germanistik

    Ihr Lieben, heute gibt es von mir mal einen kurzen Hinweis in eigener Sache: Diesen Donnerstag findet im Geisteswissenschaftlichen Zentrum die alljährliche Adventsvorlesung des Fachschaftsrats Germanistik der Universität Leipzig statt. Wie jedes Jahr gibt es ein kleines Programm von Dozierenden und Studierenden. In weihnachtlicher Stimmung können wir beisammensitzen, Kekse futtern und einen netten Abend miteinander verbringen! Wichtig wäre nur, dass ihr euch eine eigene Tasse mitbringt, da wir nicht so viele Tassen vorhalten können. Natürlich sind auch interessierte Nicht-Germanisten willkommen! 🙂 Wann und Wo? Geisteswissenschaftliches Zentrum (GWZ) in der Beethovenstraße 15, Hörsaal im EG, Donnerstag, 13. Dezember 2018 von 18 bis 20 Uhr (korrigiert, hie stand aufgrund eines Fehlers vorher der 12. Dezember,…

  • [Studium] Oskar Baum & das Prag-Projekt

    Wie auch im letzten Jahr habe ich im vergangenen November bei einem Austausch-Projekt zwischen der Uni Leipzig und der Karls-Universität Prag teilgenommen. Das Ziel des Projektes ist es immer, einen unbekannten Prager Deutschen Autoren etwas vor dem Vergessen Werden zu bewahren. Hier möchte ich euch das Projekt vorstellen und ein wenig erzählen, was wir machen. Außerdem möchte ich ein wenig Werbung in eigener Sache machen, denn kommende Woche stellen wir während eines öffentlichen Kolloquiums spannende Ansätze zu Baums Literatur vor. Prager Deutsche Literatur Wenn man an deutschsprachige Autoren denkt, dann denkt man meist im Kopf innerhalb der deutschen Grenzen. Aber nicht nur in Deutschland wird auf Deutsch geschrieben, nicht nur…

  • Für Leipziger Studierende: Kooperationsprojekt Leipzig-Prag

    Das Kooperationsprojekt „Prager Deutsche Literatur“ der Unis Prag und Leipzig findet auch dieses Jahr wieder statt. Das Projekt des letzten Jahres geht gerade zu Ende und ich muss sagen, dass ich viel Spaß hatte. Ich werde mich auch für das nächste Projektjahr wieder bewerben und hoffe, dass ich dabei sein kann! Ich habe ja selbst ein paar Mal über das Projekt berichtet, unter anderem hier Nähere Infos zur Ausschreibung für dieses Jahr findet ihr auf der Seite des Fachschaftsrat Germanistik: Im Studienjahr 2017/18 findet zum sechsten Mal das DAAD-geförderte Projekt zur Prager Deutschen Literatur zwischen den Universitäten Prag und Leipzig statt. Im Mittelpunkt des nächsten Projektjahres steht der Autor, Journalist…

  • [Fundstück] Albertina ist Bibliothek des Jahres 2017

    Die Bibliotheca Albertina wurde verdient zur Bibliothek des Jahres 2017 ausgezeichnet 😉 Der Bibliothekspreis wird am 24. Oktober 2017, dem „Tag der Bibliotheken“ in Leipzig verliehen. „Digital autonom, frei zugänglich und innovationsstark” – so betitelten die Preisverleiher in ihrer gemeinsamen Presseerklärungen die Universitätsbibliothek Leipzig. [weiterlesen] In so einer schönen Atmosphäre fällt das Lernen gleich noch leichter… à propos: Diesen Sonntag hat die Albertina das letzte Mal auch Sonntags (von 10 bis 22 Uhr) geöffnet, damit wir alle fleißig lernen und arbeiten können 🙂

  • Tycho Brahes Weg zu Gott und Sprache im Roman – Prager Deutsche Literatur Teil 2

    Nach dem Semesterrückblick letzter Woche, wollte ich euch gerne noch ein bisschen was über mein Prag-Projekt erzählen: Hier geht’s nochmal zu Teil 1, sowie zum Bericht des Kolloquiums. Kurz zusammengefasst: Es ist eine Kooperation mit der Karls-Universität Prag. In mehreren kleinen Arbeitsgruppen beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Aspekten des Romans Tycho Brahes Weg zu Gott. In meiner Arbeitsgruppe beschäftigen wir uns mit dem Erzähler, den Figuren, den Räumen und der Kommunikation in dem Buch. Tycho Brahes Weg zu Gott Mir ist aufgefallen, dass ich euch bisher herzlich wenig zum eigentlich Spannenden dieses Projekts erzählt habe: dem Buch! Der Roman Die Hauptfiguren sind Tycho de Brahe, ein alter Astronom und Gelehrter,…

  • Arbeiten im Verlag – ein kleiner Bericht vom Podiumsgespräch

    Vor zwei Wochen war ich bei dem Podiumsgespräch Arbeiten im Verlag vom Career Service der Uni Leipzig. Hier folgt nun ein kleiner längerer Bericht der Veranstaltung, die ich insgesamt sehr spannend, wenn auch ein wenig deprimierend fand. Da der Bericht so lang geworden ist, hat es eine Weile gedauert bis ich ihn fertig und korrekturgelesen hatte. So, jetzt geht’s aber los: Eine Vertreterin des Career Service führte durch das Gespräch. Gäste waren Gerlind Böhme (Verlagsassestentin, St. Benno Verlag), Dr. Björn Opfer-Klinger (Schulbuchredakteur, Ernst Klett Verlag), Christoph Beyer (Business Affairs Manager, Edition Peters Group Leipzig) und Kirsten Witte-Hofmann (Programmleitung Edition Leipzig, Verlagsgruppe Seeman Henschel). Außerdem waren sehr viele interessierte Zuhörer dort. Das Publikum war durchmischt,…

  • Prager Deutsche Literatur

    Es gibt an der Universität Leipzig ein schönes Kooperationsprojekt mit der Karolina-Universität Prag: einmal im Jahr beschäftigen sich um die 25 Studentinnen mit einem Prager Deutschen Autoren. Wer denkt, er kenne keinen in Prag lebenden deutschen Autoren, der irrt: Franz Kafka ist der wohl bekannteste, aber auch Egon Erwin Kisch oder Max Brod stammten aus Prag. Im November letzten Jahres waren die deutschen Studentinnen des Projektes zu Besuch in Prag (darunter auch ich). Eine Woche lang haben wir gelernt, mit den Prager Studentinnen diskutiert und die Kaffeekultur Prags kennen und schätzen gelernt. In diesem Projektjahr lesen wir gemeinsam Max Brods Tycho Brahes Weg zu Gott und lernen dabei neben der…

  • Blogprojekt: Leipzig Lauscht

    Heute möchte ich euch einmal das Blogprojekt Leipzig lauscht vorstellen. Dieses Projekt ist ein studentisches Projekt des Fachbereichs Buchwissenschaft der Universität Leipzig in Kooperation mit der Leipziger Buchmesse. Ich habe es hier bereits einmal kurz erwähnt. Studenten aus verschiedenen Fachrichtungen, die interessiert an Büchern sind, treffen in einem Seminar aufeinander und lernen gemeinsam, wie man Rezensionen schreibt. Zur Einstimmung auf das Lesefestival Leipzig Liest und all die spannenden Veranstaltungen während der Buchmesse verfassen sie kurze Texte und durchforsten das LL-Programm. Kurz vor und mit Beginn der Leipziger Buchmesse geht es dann richtig los: Die Studenten suchen sich spannend klingende Lesungen und Veranstaltungen aus und besuchen diese dann. Anschließend erscheint eine…