• [Kolumne] Warum man über Bücher reden sollte, die man nicht gelesen hat!

    Vor kurzem gab es auf Twitter mal wieder eine Diskussion über die Qualität und Einordnung eines Buches und recht schnell fiel das Argument „Hast du das Buch überhaupt gelesen? Denn wenn nicht, darfst du dich dazu gar nicht äußern.“ (Kein direktes Zitat, sondern von mir paraphrasiert). Aber was spricht eigentlich dagegen, sich zu einem Buch zu äußern, dass man doch gar nicht kennt? Die Bücher, die ich las… Ich bin einer jener unsäglichen Menschen, die nach ihren Hobbys gefragt „Lesen“ stottern und danach schnellstmöglich betonen, dass sie aber auch oft unter Leute kommen. Wie viele Bücher mein Bücherregal zählt, weiß ich gar nicht genau. Die Zahl wäre aber auch irrelevant,…

  • [BücherinBüchern] Eine Ode an das Nicht-Lesen: „Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat“

    Wenn im Titel irgendwo das Wort Buch vorkommt. Wenn die Geschichte sich in einer Bibliothek abspielt. Wenn es sich um eine Geschichte über Bücher, Buchhandlungen, Literatur oder das Lesen handelt. Dann werde ich meist sehr, sehr neugierig… In dieser kleinen Serie möchte ich ein paar dieser besonderen Schätze vorstellen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr noch weitere Bücher kennt, die ihr mir empfehlen könnt! Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat Der französische Literaturprofessor Pierre Bayard veröffentlicht literarische Essays. In diesem Band denkt er über das Nichtlesen nach – allerdings auf eine etwas andere Art als erwartbar 😉 Das Besondere am Nichtlesen von Musils Bibliothekar* besteht…