• [Buchbox] Schmökerbox „Scheinfarben“. Was steckt hinter dem Konzept der buchigen Überraschung?

    Auf anderen Blogs habe ich schon länger Beiträge über diverse Buchboxen beobachtet. Neugierig war ich allemal, obwohl ich mir meine Bücher normalerweise lieber selbst aussuche. Also dachte ich, ich wage mal den Test und nehme euch mit in die Buchbox-Sphäre. Weiterlesen auf eigene Gefahr, da ich die September-Schmökerbox mit euch auspacke und sämtlichen Inhalt vorstelle! Hinweis in eigener Sache: Die Box habe ich von Schmökerbox kostenfrei für meinen Bericht zur Verfügung gestellt bekommen. Meine Meinung ist aber privat, eine sonstige finanzielle Entlohnung gab es nicht. Was sind Buchboxen? Es gibt inzwischen so einige Buchbox-Anbieter in Deutschland. Nach meinem Eindruck gibt es die meisten vor allem im Bereich Fantasy bzw. Jugendfantasy. …

  • [Rezension] Wie ein Anti-Rassismus-Workshop: „Deutschland Schwarz weiß“ von Noah Sow

    Mareike [Crow and Kraken] machte kurz vor der Leipziger Buchmesse auf Deutschland Schwarz weiß von Noah Sow aufmerksam. Direkt nach der Buchmesse veranstaltete sie eine Leserunde, bei der ich sehr gerne dabei gewesen wäre. Leider kam das Leben, wie man so schön sagt, dazwischen. Im Endeffekt habe ich das Buch still für mich gelesen, was Vor- aber auch Nachteile gegenüber einer Leserunde hatte. Willkommen im Rassismus! Von Rassismus bekommt man in Deutschland als weiße Person eher selten etwas mit. Das liegt jedoch keinesfalls daran, dass es keinen Rassismus gäbe. Im Gegenteil ist der Rassismus im Alltag oft so subtil und manche Denkweisen sind uns so grundlegend eingetrichtert, dass wir einfach…

  • [Rezension] Wenn die Angst ständig begleitet: „Rattatatam, mein Herz“ von Franziska Seyboldt

    Wie ist es, wenn die Angst einen immer begleitet? Wenn sie das ganze Leben bestimmt? Franziska Seyboldts Roman über ihre Angststörung erregte bereits zu seinem Erscheinen viel Aufmerksamkeit. Auch auf der Buchmesse habe ich schon mit mir gerungen, aber ich wusste, dass ich in den kommenden Monaten einfach wenig Zeit zu lesen haben würde und blieb standhaft. Als ich auf der LitBlogCon, der ersten Buchveranstaltung abgesehen der Buchmessen, die ich in meinem Leben besuchen konnte, ein Plakat von Rattatatam sah und mich die freundlichen Verlagsvertreter fragten, ob mich denn ein bestimmtes Buch interessieren würde, da wurde ich dann doch schwach. Schnell schickte man mir den Roman zu meinem Freund (meine…

  • Travel Hacks für Buchblogger – Ein Erfahrungsbericht

    Ihr Lieben, ich hatte es schon einmal kurz erwähnt, ganz unbemerkt von euch war ich anderthalb Wochen im Urlaub. Da ich nicht wollte, dass der Blog in dieser Zeit verweist, habe ich mich vorab ein wenig schlau gemacht und ein paar Tricks probiert. Hier kommt nun ein kleiner Erfahrungsbericht von mir 🙂 Die Beitrag-Planen-Funktion von WordPress Es gibt bei WordPress eine wunderbare Funktion, die es erlaubt, einen fertigen Beitrag auf einen späteren Zeitpunkt zu „planen“. Ich schreibe beispielsweise oft am Sonntagnachmittag, möchte jedoch, dass der Beitrag erst am Montagnachmittag erscheint, weil ich dann viele Leser habe. Diese Funktion habe ich in der Vergangenheit schon oft genutzt, denn ich möchte regelmäßig…