• [BücherinBüchern] Für gemütliche Lesestunden: „Eine Buchhandlung auf Reisen“ und „Das Haus der vergessenen Bücher“ von Christopher Morley

    Schon viel zu lange hat es kein #BücherinBüchern mehr bei mir gegeben und der Grund dafür ist ganz eindeutig meine Masterarbeit! Alle Bücher, die ich zuletzt gelesen habe und die sich um Literatur drehten, habe ich ausführlich in meiner Masterarbeit analysiert und hatte danach keine Lust mehr auf eine Vorstellung im Blog. Da ich aber abseits von Masterarbeits-Lektüre mal wieder ein paar entspannte Lesestunden brauchte und der Freund mir Das Haus der vergessenen Bücher mehrfach empfohlen hatte, habe ich mir das am letzten Wochenende vorgenommen. Der Schatz ließ mich dann auch die ersten 40 Seiten in Ruhe lesen, bevor er mich trocken darauf hinwies, dass ich Band 1 auch lesen…

  • [BücherinBüchern] Von einer Reise voller Geschichten: „Mein wunderbares Bücherboot“ von Sarah Henshaw

    Meine wundervolle Buchhandlung von Petra Hartlieb habe ich sehr gemocht und ich warte gespannt, auf den im September erscheinenden Nachfolger Weihnachten in der wundervollen Buchhandlung. Daher war ich sehr neugierig, als ich vor kurzem eine E-Mail von Edenbooks erhielt, in dem mir Mein wunderbares Bücherboot als Rezensionsexemplar angeboten wurde. Da mich die Verrücktheit, entgegen aller kaufmännischer Vernunft eine Buchhandlung zu eröffnen, immer wieder aufs Neue fasziniert, sagte ich direkt zu und einige Wochen später hielt ich das Buch bereits in der Hand. Da es heute erscheint, möchte ich es euch nun – für mich ungewöhnlich pünktlich – vorstellen! Mein wunderbares Bücherboot Die fixe Idee, einen schwimmenden Buchladen zu eröffnen? Die…

  • [BücherinBüchern] Der Wahnsinn von Literaturpreisen: „Der beste Roman des Jahres“ von Edward St. Aubyn

    Wenn im Titel irgendwo das Wort Buch vorkommt. Wenn die Geschichte sich in einer Bibliothek abspielt. Wenn es sich um eine Geschichte über Bücher, Buchhandlungen, Literatur oder das Lesen handelt. Dann werde ich meist sehr, sehr neugierig… In dieser kleinen Serie möchte ich ein paar dieser besonderen Schätze vorstellen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr noch weitere Bücher kennt, die ihr mir empfehlen könnt! Heute: Der beste Roman des Jahres von Edward St. Aubin Das Buch Die Handlung ist in Great Britain angesiedelt und zwar kurz vor der Verleihung eines fiktiven Preises, der wohl an den Man Booker Prize (quasi DER britische Literaturpreis) angelehnt ist.  Das Buch liest sich extrem…