• [Rezension] Selbstdarstellung und sozialer Erfolg: „Super, und dir?“ von Kathrin Weßling

    „Super, und dir?“ von Kathrin Weßling, zwei Rezensionen im Vergleich: Luise von aufgeblättert schrieb im Gegenzug, warum ihr das Buch nicht gefallen hat. Diese von uns so gewollte Gegenüberstellung unserer Rezensionen soll zeigen, das Geschmäcker zum Glück verschieden sind. Bildet euch eure eigene Meinung! Der Selbstdarstellungsdruck in den sozialen Medien steigt zunehmend. Ob Beruf oder Privatleben – wir teilen alles und alles muss natürlich fantastisch sein. Genau diesen Teufelskreis aus Selbstoptimierung und Selbstdarstellung unterzieht Kathrin Weßling mit ihrem Buch Super, und dir? unter einen kritischen Blick. Worum geht es in dem Buch? Von außen betrachtet lebt Marlene Beckmann ein perfektes Leben: Sie ist intelligent, Jahrgangsbeste in der Schule und studiert…

  • [Rezension] „Niemand verschwindet einfach so“ von Catherine Lacey

    Dieses Buch habe ich in einer Leserunde bei LovelyBooks gelesen. Das Buch wurde als eindrucksvolles Debüt der Autorin beworben. Dennoch lässt es mich nur halb zufrieden zurück. Ich habe es während meines Marseille-Urlaubs gelesen, kam dann aber nicht recht mit der Rezension voran, weshalb diese nun erst erscheint. Das Verschwinden Auf den ersten Blick grundlos verlässt Elyria ihren Ehemann. Ihre Gedanken bezeugen ihre wirren Zustand, während sie sich auf eine Reise nach Neuseeland begibt. Doch die eigentliche Reise führt sie in ihr Inneres. Und nach und nach enthüllen sich ihre schrecklichen Geheimnisse: Die Vernachlässigungen als Kind, die zerrütteten Familienbande, der plötzliche Tod der Adoptiv-Schwester. Und die beginnende Abhängigkeit zu ihrem…