• Buchige Impressionen aus Prag

    Ihr Lieben, nun ist seit meinem Besuch in Prag zwar schon etwas Zeit ins Land gegangen, aber durch Vorweihnachtsstress und Erkältung schaffe ich es leider erst jetzt, euch ein paar Eindrücke zusammen zu fassen. Gut, dass ich so ein gutes Gedächtnis habe (und viele Zettelchen im Reiseführer) 😉 Die berühmte Nr. 22 Prag ist auf jeden Fall eine Reise wert, viele Schriftsteller haben ihre Spuren in der Stadt hinterlassen. Der bekannteste ist wohl Kafka. Sein Wohnhaus war die Nr. 22 im Goldenen Gässchen, der Zlatá ulicka. Die kleine Straße gehört zum Areal der Burg, der Eintritt zur Burg ist frei, je nach Uhrzeit und Wochentag gibt es aber lange Schlangen…

  • Buchige Impressionen aus Marseille

    Ihr Lieben, heute habe ich euch ein paar Bilder und Eindrücke aus meinem Marseille-Urlaub mitgebracht. 🙂 In Marseille lebte auch Mark Twain eine Weile im ehemaligen Hôtel Louvre et Paix. Da in dem Gebäude heute nur noch eine C&A-Filiale untergebracht ist, sind wir dort jedoch gar nicht vorbei gelaufen. Dafür habe ich einiges anderes entdeckt: Öffentliche Bücherschränke bzw. -regale in Marseille In Marseille sind meinem Schatz und mir häufiger mal öffentliche Bücherschränke aufgefallen. Meist in Geschäften und oft wirkten die ein wenig schmuddelig – der Schrank sah dann so alt aus, die Bücher wirkten eher zerfleddert und alles  insgesamt so gar nicht einladend. In der Nähe des Industustriehafens sind wir…

  • Buchige Impressionen aus Erfurt

    Ich war ein paar Tage mit einer lieben Freundin in Erfurt. Und da ihr die buchigen Eindrücke aus Dresden so mochtet, habe ich euch auch aus Erfurt ein paar hübsche Bilder mitgebracht. 😉 Antiquariat direkt an der Krämerbrücke Schon kurz vor der Krämerbrücke bin ich direkt mal im Antiquariat schwach geworden. Allerdings habe ich dort quasi kein Buch zum Lesen gekauft, sondern ein Buch aus welchem ich mal wieder ein Geschenk basteln möchte. (hier geht’s nochmal zu meinem ersten Geschenke-Buch) Das Antiquariat hatte es mir dennoch angetan, da es wirklich sehr hübsch war und vor allem sehr hell war (was ja leider auf die meisten Antiquariate nicht zutrifft) Theatrum Mundi…