• [BücherinBüchern] Über den Wert von Wissen: „Der Name der Rose“ von Umberto Eco

    Wenn im Titel irgendwo das Wort Buch vorkommt. Wenn die Geschichte sich in einer Bibliothek abspielt. Wenn es sich um eine Geschichte über Bücher, Buchhandlungen, Literatur oder das Lesen handelt. Dann werde ich meist sehr, sehr neugierig… In dieser kleinen Serie möchte ich ein paar dieser besonderen Schätze vorstellen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr noch weitere Bücher kennt, die ihr mir empfehlen könnt! Heute: Der Name der Rose von Umberto Eco Ein absoluter Klassiker! Umberto Eco merkt man einfach an, dass er Literaturwissenschaftler ist: Anno Domini 1327. Eine reiche Abtei. Bruder William von Baskerville und sein Novize Adson sollen ein politisches Treffen in der Abtei vorbereiten. Doch dort…

  • [BücherinBüchern] Tipps für Weltliteratur: „Die literarische Notapotheke“

    Wenn im Titel irgendwo das Wort Buch vorkommt. Wenn die Geschichte sich in einer Bibliothek abspielt. Wenn es sich um eine Geschichte über Bücher, Buchhandlungen, Literatur oder das Lesen handelt. Dann werde ich meist sehr, sehr neugierig… In dieser kleinen Serie möchte ich ein paar dieser besonderen Schätze vorstellen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr noch weitere Bücher kennt, die ihr mir empfehlen könnt! Heute: Die literarische Notapotheke von Karl Heinz Bittel und Margit Schönberger Kleiner Hinweis vorab: Es handelt sich hierbei nicht um einen Roman! Vielmehr ist die literarische Notapotheke eine kleine Sammlung verschiedenster literarischer Werke und Genre. Nach Art eines Ratgebers werden Personen kategorisiert und ihnen werden…