• [Kurz-Tipp] „Rumo“ von Walter Moers

    Es gibt ja schon einige tolle Rezensionen zu Rumo von Walter Moers. Ich war daher echt unsicher, ob ich mich überhaupt noch dazu äußern soll. Da ich aber verschiedenen Meinungen wichtig finde, wollte ich es euch wenigstens als Kurz-Tipp ans Herz legen: Rumo und Zamonien Wer eine Vorsetzung der legendären Träumenden Bücher-Reihe erwartet, wird leider enttäuscht. Rumo ist zwar ein Zamonienroman – jedoch weder eine Fortsetzung noch eine Vorgeschichte. Natürlich bleibt es nicht aus, dass einem die ein oder andere zamonische Figur begegnet. Aber im Mittelpunkt der beiden Romane (es handelt sich nämlich über einen Doppelband, auch wenn das im ersten Moment kaum auffällt) steht der namensgebende Rumo. Wir als…

  • „Wege der Liebe“ von Nora Roberts [Kurzvorstellung]

    Was ich noch kurz vorher erwähnen möchte: Ich habe zwar gerade allerhand Uni-Bücher, die ich eigentlich zuerst lesen müsste, aber gerade dann habe ich auch mal Lust auf einen schönen Liebesroman. Nora Roberts geht da eigentlich immer und da das Buch meiner Mutter gehört und ich es ihr langsam mal zurückgeben müsste, habe ich es in einem schwachen Moment einfach begonnen und nebenher gelesen… Wege der Liebe Iona, Connor und Branna sind die Nachkommen einer sehr mächtigen Hexe, die im 13. Jahrhundert versucht hat den bösen Hexer Cabhan zu vernichten. Sie ließ dafür ihr Leben und seither kämpfen ihre Nachkommen in regelmäßigen Abständen gegen die dunkle Bedrohung. Mal wieder ein Irland-Roman…