• [Rezension] Wenn die Angst ständig begleitet: „Rattatatam, mein Herz“ von Franziska Seyboldt

    Wie ist es, wenn die Angst einen immer begleitet? Wenn sie das ganze Leben bestimmt? Franziska Seyboldts Roman über ihre Angststörung erregte bereits zu seinem Erscheinen viel Aufmerksamkeit. Auch auf der Buchmesse habe ich schon mit mir gerungen, aber ich wusste, dass ich in den kommenden Monaten einfach wenig Zeit zu lesen haben würde und blieb standhaft. Als ich auf der LitBlogCon, der ersten Buchveranstaltung abgesehen der Buchmessen, die ich in meinem Leben besuchen konnte, ein Plakat von Rattatatam sah und mich die freundlichen Verlagsvertreter fragten, ob mich denn ein bestimmtes Buch interessieren würde, da wurde ich dann doch schwach. Schnell schickte man mir den Roman zu meinem Freund (meine…

  • [1 Buch – 2 Meinungen] Feminismus für Einsteiger: „Untenrum frei“ von Margarete Stokowski

    In der Universität bin ich das erste Mal mit Genderwissenschaft in Kontakt gekommen. Ich hatte eine sehr gute Dozentin, die mit uns in den theoretischen Backround eingestiegen ist (wir haben neben vielem anderen auch Auszüge aus Simone de Beauvoir und Judith Butler gelesen). Nebenbei hat sie aber auch immer wieder Geschlechterbilder in Klassikern aufgezeigt, von der gesellschaftlichen Funktion von Geschlechtertrennung erzählt und uns über die historischen Hintergründe und die Entwicklung des Feminismus aufgeklärt. Am stärksten beeindruckt haben mich jedoch die Geschichten über ihre eigene Tochter und ihre beiden Enkelkinder, ein Mädchen und ein kleiner Junge. Über die Schwierigkeit, mit beiden gemeinsam in Urlaub zu fahren, denn ER soll ja einen…

  • [HateSpeech] Von Hass und Stimmungsmache: „Fake News“ von Karoline Kuhla

    Als ich mich mit dem Thema zu beschäftigen begann und erste Recherchen zu interessanten Büchern anstellte, da kam mir auch dieses kleine Büchlein aus der Carlsen Klartext-Reihe unter. Zuerst wollte ich es mir gar nicht genauer ansehen, da es das Thema eben nicht ganz genau trifft. Aber je tiefer ich mich einarbeitete und dachte, desto mehr wurde mir bewusst: Ganz so themenfern wie zuerst von mir angenommen ist das Gebiet Fake News nicht. Bereits in meiner zweiten Buchvorstellung wurde von der Kommunikationswissenschaftlicherin Gina Schad eine neue Medienkompetenz gefordert. Dazu gehört natürlich auch ein Verständnis von Medien und das kritische Einordnen können: Fake News von Karoline Kuhla Nachrichten und Informationen bilden…