• [Rezension] Wie ein Anti-Rassismus-Workshop: „Deutschland Schwarz weiß“ von Noah Sow

    Mareike [Crow and Kraken] machte kurz vor der Leipziger Buchmesse auf Deutschland Schwarz weiß von Noah Sow aufmerksam. Direkt nach der Buchmesse veranstaltete sie eine Leserunde, bei der ich sehr gerne dabei gewesen wäre. Leider kam das Leben, wie man so schön sagt, dazwischen. Im Endeffekt habe ich das Buch still für mich gelesen, was Vor- aber auch Nachteile gegenüber einer Leserunde hatte. Willkommen im Rassismus! Von Rassismus bekommt man in Deutschland als weiße Person eher selten etwas mit. Das liegt jedoch keinesfalls daran, dass es keinen Rassismus gäbe. Im Gegenteil ist der Rassismus im Alltag oft so subtil und manche Denkweisen sind uns so grundlegend eingetrichtert, dass wir einfach…

  • [Rezension] Über Hilfsbereitschaft und Masken: „Hinterhofleben“ von Maik Siegel

    Bereits im letzten Jahr erschienen, aber seit einiger Zeit auch auf diversen Blogs zu finden ist das Buch Hinterhofleben von Maik Siegel. Ich entdeckte es zuerst auf Bücherkaffee, wo Markus es rezensiert hatte. Eine ganze Weile zögerte ich dann noch (es lagen einfach noch zu viele gute Bücher ungelesen bei mir), dann konnte ich nicht mehr widerstehen. Gelesen habe ich es dann gemeinsam mit Mademoiselle Facettenreich auf Twitter. Die hat ihre Rezension nun schon vor einer Ewigkeit veröffentlicht, denn die Lektüre machte mich sprachlos, wie es mir selten bei Büchern ergeht (zuletzt war dies der Fall bei Greenwash Inc. von Flender) Hinterhofleben von Maik Siegel Prenzlauer Berg. Ein ganz normales…