• [MF] Bestsellerlisten ansehen oder nicht?

    Letzte Woche habe ich es leider nicht geschafft, an der Montagsfrage teilzunehmen, aber diese Woche möchte ich mal wieder. Die Frage vom Buchfresserchen lautet heute: Siehst du dir Bestsellerlisten an? Und natürlich muss ich zuerst einmal gestehen, dass man beim Betreten eines Buchladens ja oft um die große Spiegel-Bestsellerlisten-Wand gar nicht herumkommt. Also bleibe ich schon stehen und schaue mir die Titel dort einmal an. Das mache ich aber vor allem, weil ich mich über aktuelle Tendenzen informieren möchte. Denn eigentlich lese ich die meisten der dort vorgestellten Bücher nicht einmal. Nicht, weil sie unbedingt immer schlecht wären, aber weil ich die Liste oft wenig aussagekräftig finde. Was sagt denn…

  • [BücherinBüchern] Der Wahnsinn von Literaturpreisen: „Der beste Roman des Jahres“ von Edward St. Aubyn

    Wenn im Titel irgendwo das Wort Buch vorkommt. Wenn die Geschichte sich in einer Bibliothek abspielt. Wenn es sich um eine Geschichte über Bücher, Buchhandlungen, Literatur oder das Lesen handelt. Dann werde ich meist sehr, sehr neugierig… In dieser kleinen Serie möchte ich ein paar dieser besonderen Schätze vorstellen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr noch weitere Bücher kennt, die ihr mir empfehlen könnt! Heute: Der beste Roman des Jahres von Edward St. Aubin Das Buch Die Handlung ist in Great Britain angesiedelt und zwar kurz vor der Verleihung eines fiktiven Preises, der wohl an den Man Booker Prize (quasi DER britische Literaturpreis) angelehnt ist.  Das Buch liest sich extrem…